SARS-CoV-2/COVID-19

Sehenswürdigkeiten und Dies und Das
Benutzeravatar

Adi
Beiträge: 3473
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:58
Wohnort: Nordosten von Bern

Re: Grippeviren aus China

#1701

Beitrag von Adi »

tom hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 00:20
Die Diskussion über diesen Beitrag ist eröffnet.... :)
Marco Rima war früher mal ein guter Komiker. Vor ca. 20 Jahren war ich auch mal als Besucher an einer seiner Bühnenshows. Aber schon lange ist bei ihm die Zeit abgelaufen...

Es gibt Branchen und Personengruppen die auch jetzt nach den Lockerungen beruflich und finanziell stark eingeschränkt sind, wie zum Beispiel Künstler (Vorwiegend Bühnenkünstler), Eventorganisatoren, Fussballstadien, Eventlokale, Tourismus, Gastronomie...

Gerade selbständige Bühnenkünstler die in der Vergangenheit gut verdient haben und jetzt eine kleine finanzielle Unterstützung bekommen, da aktuell vor einem grossen Publikum nicht aufgetreten werden kann gehören natürlich zu der Gruppe die die Einschränkungen zu spüren bekommen. Mir kommt die Reaktion von Marco Rima (Habs nicht bis zum Schluss geschaut, da war mir die Zeit zu schade...) so vor wie er einfach total frustriert ist und der Plan B in seinem Leben fehlt...

Zudem leidet er unter dem Präventionssyndrom, also wenn aufgrund von einem Risiko präventive Massnahmen eingeleitet wurden und dadurch die Gefahr nicht eingetreten ist, die Prävention als unnötig erachtet wird... (Ich beziehe mich jetzt vorwiegend auf die Abstandsregeln...)

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 17744
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Grippeviren aus China

#1702

Beitrag von tom »

Adi hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 13:00
Marco Rima war früher mal ein guter Komiker. Vor ca. 20 Jahren war ich auch mal als Besucher an einer seiner Bühnenshows. Aber schon lange ist bei ihm die Zeit abgelaufen...
Ja, kann sein, aber hier spricht er ja nicht als Komiker sondern als Privatperson. Und schon nur auf Facebook hat er über 55'000 Abonnenten welche dies alles lesen und hören und dann munter weiter teilen und verbreiten und andere verbreiten es ebenso... Da erreicht er natürlich in Kürze sehr viele Leute. Er hat übrigens inzwischen noch ein Statement veröffentlicht:
rima1.JPG
rima1.JPG (118.17 KiB) 372 mal betrachtet
Ich habe mich nun mal durch die hunderte von Kommentaren dazu durchgelesen... 90% sind äusserst positiv ihm gegenüber, 10% kritisieren ihn dafür. So wie es scheint lässt er negative Kommentare stehen. Muss man ihm zu Gute halten.

Gruss Tom

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 5848
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: CH

Re: Grippeviren aus China

#1703

Beitrag von ZH-thai-fun »

Ich verstehe ihn teilweise, Frust eben. Aber wenn er schreibt "Wer Krank ist bleibt zu Hause", vergisst er das die meisten es nach der Ansteckung noch tagelang oder überhaupt nicht wissen das sie Corona- Virenträger sind. Und genau dafür ist das ganze präventive Virologen Management und der Lockdown ja da ...
Foren'siker ...

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 17744
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Grippeviren aus China

#1704

Beitrag von tom »

Manchmal glaube ich kaum was aktuell zu hören und zu lesen ist... hätte mir dies jemand vor 2 Wochen gesagt ich hätte ihn für verrückt erklärt...
Bereits im Juli wieder Zuschauer in Stadien?

DIVERSES – Gute Nachrichten für Sportfans! Gemäss Daniel Koch vom BAG könnten Geisterspiele im Juli bereits wieder passé sein. Koch verkündet im «Sportpanorama», dass Zuschauer zu Sportveranstaltungen bereits im Juli wieder zugelassen werden könnten. «Der Sport ist ein wichtiger Bereich, dem jetzt auch Lockerungsmassnahmen zustehen. Das gilt auch für die Zuschauer», so Koch. Der Delegierte des Bundesamtes für Gesundheit weiter: «Sollten die Fallzahlen weiter so sinken wie in den letzten Wochen, dann dürften Sportveranstaltungen mit Zuschauern schon bald, vielleicht bereits im Juli wieder möglich sein.» Koch betont, dass aber noch nichts fix ist: «Am Ende entscheidet selbstverständlich der Bundesrat, er trägt schliesslich die Verantwortung.»

Quelle: Blick.ch
Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 14973
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Grippeviren aus China

#1705

Beitrag von Michaleo »

Ich bin einfach froh, dass ich die Glatzen von den Herren Koch und Berset - bei aller Sympathie - nicht mehr jeden Abend an de Tagesschau sehen muss.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 17744
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Grippeviren aus China

#1706

Beitrag von tom »

Michaleo hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:03
Ich bin einfach froh, dass ich die Glatzen von den Herren Koch und Berset - bei aller Sympathie - nicht mehr jeden Abend an de Tagesschau sehen muss.
Ich finde es etwas unfair dass Du nun 2 Personen so beurteilst, welche quasi zwingend von ihrem Job her regelmässig in Erscheinung treten mussten. Natürlich bin auch ich froh, wenn Corona in den Schlagzeilen an Bedeutung verliert. Aber diese beiden Personen, inklusive dessen dass sie aus was für Gründen auch immer, nicht mehr volles Haar haben zu kritisieren, ist nicht so okay, Michu...

Zurück zu den Fussballspielen mit Zuschauern... ich habe es nun etwas genauer angeschaut. Koch vom BAG hat offenbar einfach eine Empfehlung abgegeben. Und die Klubs müssten gute Schutzmassnahmen bieten und ein Tracking im Stadion sei unabdingbar. Sprich: jeder müsste auf seinem eigentlichen Sitzplatz sitzen (ist schon schwierig zu kontrollieren) und die bisherigen Stehplatz-Zuschauer, insbesondere die Fankurven, müssten dies ebenfalls (für mich ausgeschlossen dass dies funktionieren würde). Catering wäre wohl auch sehr eingeschränkt...

Also für mich ist das alles nicht sehr realistisch... aber eben... vor 2 Wochen dachte ich noch gar nicht daran, dass dies heute ein Thema sein könnte über welches man nachdenkt...

Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 14973
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Grippeviren aus China

#1707

Beitrag von Michaleo »

tom hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:35
ist nicht so okay, Michu...
Ich habe geschrieben: "bei aller Sympathie", @Tom.

Was meinst Du, wieviele Klienten froh waren, meine Visage nach meiner Pensionierung nicht mehr sehen zu müssen...
Das ist halt so, wenn man ein öffentliches Amt ausübt. Daniel Koch wird ja wohl demnächst in den Ruhestand geschickt.


Kurt
Beiträge: 2975
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Grippeviren aus China

#1708

Beitrag von Kurt »

Michaleo hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:44
tom hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 22:35
ist nicht so okay, Michu...
Ich habe geschrieben: "bei aller Sympathie", @Tom.

Was meinst Du, wieviele Klienten froh waren, meine Visage nach meiner
Pensionierung nicht mehr sehen zu müssen...

Wenn das so ist....dann spricht das fuer Dich...Du hast Dich NICHT
verbiegen lassen....und vermutlich (fast) Alles RICHTIG gemacht.

Darauf kannst Du stolz sein.


Schleimer und Anpasser gibt es zuviele und immer mehr...
durchs Leben rutschen...nicht anecken....keine Verantwortung
uebernehmen....das ist heute angesagt.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 17744
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Grippeviren aus China

#1709

Beitrag von tom »

Unterschiede Corona-Tests der Länder

In der Schweiz gab es von gestern auf heute mit 15 Neuansteckungen zum 5. Mal nacheinander weniger als 20 Fälle. Dies trotz den vielen Lockerungen. In Thailand wurden heute 3 neue Fälle gemeldet. Das Nachbarsland Malaysia hingegen meldete gestern 172 neue Fälle, dies ist der grösste Anstieg seit dem 11. April. Und heute kamen nochmals mehr dazu, es werden 187 Fälle gemeldet. Dies sind keine guten Nachrichten, denn Malaysia hat offiziell insgesamt erst 7'604 Fälle... Da sind 359 neue Fälle innert 2 Tagen viel.

Dass die offiziell bekannt gegebenen Zahlen Thailands kaum stimmen, ist schon längers klar. Dies weiss sicher auch die Regierung, sonst würde sie bei den Fallzahlen in einem 70 Millionen-Land kaum solch drastischen Massnahmen durchsetzen. Das Notrecht im Land wurde soeben für einen weiteren Monat bis Ende Juni verlängert.

Aber wie sind denn die Zahlen zu deuten? Gemäss einem Epidemiologen welcher vorgestern auf SRF befragt wurde, ist es primär wichtig zu wissen, wie viel in den Ländern getestet wird. Von der Schweiz weiss man, dass es zu Beginn eher zu wenige Tests gab, dies wurde auch kritisiert. Inzwischen wird aber jeder Verdachtsfall kontrolliert und getestet.

Was gibt es somit für Unterschiede?

In der Schweiz gibt es aktuell 30'761 gemeldete positive Fälle. Nur 28 Länder auf dieser Erde haben mehr. Dies relativiert sich nun aber wenn man berücksichtigt, dass in der Schweiz pro 1 Mio Menschen 43'374 Tests gemacht wurden. Dies ist eine gute Zahl, nur 36 Länder machen noch mehr Tests. Deutschland ist übrigens praktisch identisch wie die Schweiz.

In Thailand gibt es aktuell nur 3'045 gemeldete positive Fälle, was zu Platz 77 auf der Weltrangliste führt. Aber es werden massiv weniger Menschen getestet als z.B. in der Schweiz oder in Deutschland. Nur gerade mal 5'380 Tests entfallen auf 1 Mio Einwohner. Weltweit gesehen sind dies sehr wenige, dies ist in der Rangliste nur Platz 110.

Daraus kann man ableiten, dass die Dunkelziffer an Infizierten in Thailand um ein vielfaches grösser ist als in der Schweiz oder Deutschland. was dann eben zu diesen tiefen offiziellen Zahlen führt und einem dennoch rigorosen Vorgehen der Regierung.

Brasilien

In aller Munde ist aktuell Brasilien. Und dort sieht es wirklich ganz schlimm aus. Zahlen welche wir bei uns kaum nachvollziehen können. In Brasilien gibt es am zweitmeisten Fälle weltweit, nämlich 376'669 Menschen. Nur die USA haben noch mehr. Was das ganze noch schlimmer macht: in Brasilien wird noch weniger getestet als in Thailand. Nur gerade 3'461 Tests pro 1 Mio Menschen was zum desolaten Rang 128 auf der Rangliste führt.

Südostasien

In Thailand ist es schwierig, da eben die Testanzahl eigentlich viel zu gering ist. Es gibt aber noch andere Länder deren offiziellen Zahlen kaum stimmen werden. Zum Beispiel soll es in Vietnam bisher gerade mal 326 Fälle an Infektionen gegeben haben. Es wurde dort auch kaum getestet (Rang 133 auf der Rangliste). Von Myanmar oder Kambodscha gibt es ebenfalls kaum verlässliche Zahlen. Bei anderen etwas mehr... so wurden heute folgende Neuinfektionen aus anderen ASEAN-Ländern gemeldet:

Singapur: + 383
Indonesien: + 415
Philippinen: + 350
Malaysia: + 187
Thailand wie gesagt: + 3

Ich habe diese Zahlen selber zusammengesucht und versucht darzulegen, wie genau was zu deuten ist. Ich wollte auch nicht einfach wieder irgendeinen Medienartikel ins Forum kopieren. Zusammenfassend kann man sicher sagen, dass die Schweiz und Deutschland auf sehr gutem Weg sind. Betreffend Südostasien habe ich aufgrund der Tests und neuen Infektionen eher das Gefühl, dass dort effektiv noch Vorsicht geboten ist.

Gruss Tom


AndreasH
Beiträge: 157
Registriert: Di 12. Mai 2020, 01:32
Wohnort: Kabin Buri

Re: Grippeviren aus China

#1710

Beitrag von AndreasH »

Für die die das täglich „beobachten“ wollen, bietet sich diese Seite an
https://www.worldometers.info/coronavirus/

Antworten

Zurück zu „Südostasien und Thailand allgemein“ | Ungelesene Beiträge