Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#1

Beitrag von tom » So 6. Okt 2019, 18:23

Im kommenden April würden wir gerne - von Ubon Ratchathani startend - so 3 Tage am Mekong verbringen. Mir schwebt vor, ein Hotel in Khongjiam als Basis zu nehmen und von dort aus mit dem Auto etwas die Gegend zu erkunden.

Macht dies Sinn? Oder nicht?

Gibt es andere, bessere Varianten?

Gibt es Unterkunftstipps (darf ruhig auch etwas kosten...)?

Es ist so, dass wir danach mit dem Auto wieder zurück nach Surin fahren wollen. Und mir ist das Gebiet um Ubon und Khongjiam nicht so wirklich bekannt.

Gruss Tom


hannes
Beiträge: 403
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 11:10

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#2

Beitrag von hannes » Mo 7. Okt 2019, 03:22

tom hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 18:23
Macht dies Sinn? Oder nicht?
Es kommt drauf an, was du sehen bzw. erleben willst und auch darauf, was du bereits (von woanders her) kennst und ob du z.B. mit der Familie bzw. Kindern unterwegs bist.
Ein Wasserfall, eine Tempelanlage oder ein Mittagessen auf dem Mekong sind doch nur dann von gewissem Reiz oder gar ein ganz besonderes Erlebnis, wenn du noch nichts Vergleichbares schon (vielfach) von woanders her kennst.
Suchst du aber nur mal die Abwechslung, kurz mal raus aus dem Alltag, durchschnaufen, dann wüsst ich evtl. schon was für dich, z.Bsp:
- 2 Tempelanlagen in Khong Chiam, 1 Tempel nähe SirindornDam (Stausee)
- diverse Wasserfälle (allerdings im April eher mit wenig Wasser)
- Essen auf dem Restaurant-Schiff
- Pattaya Noi = typische Picknickreihenhütten auf dem Sirindorn Stausee mit Picknick und diversen Wasser-Attraktionen wie Banana-Boat, Wasserrutsche etc.
- Sam Phan Bok (zu deutsch: 3000 Bassins) + Grand Canyon, nur in der Trockenzeit bei Niedrigwasser seh- und begehbare Felsformation bzw. Ausspülungen im Flussbett des Mekong
- ein typischer Markt an der Grenze zu Laos, in Laos, den von Thailand aus aber nur Thailänder besuchen dürfen/können.
- Thailands frühester Sonnenaufgang (Aussichtspunkt im Pha Taem Nationalpark an Thailands östlichster Grenze)
- 3000-5000 Jahre alte Felszeichnungen am Kliff (Abbruchkante des Hochplateaus entlang des Mekong)
- ...

Vielleicht hast du aber auch Lust, etwas weiter (nach Laos) zu fahren, dann wärs vielleicht etwas spektakulärer ...

gruß
hannes


hannes
Beiträge: 403
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 11:10

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#3

Beitrag von hannes » Mo 7. Okt 2019, 04:20

tom hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 18:23
Im kommenden April ... von Ubon Ratchathani startend - so 3 Tage am Mekong verbringen.... Gibt es andere, bessere Varianten? ...
Ubon selbst bietet ja nicht soooo viel Sehenswertes:
- einen sehr alten, leider vernachlässigten Tempel + einen anderen alten Tempel mit angenehmer Athmosphäre + einen Waldtempel ohne besonderen Reiz + noch mehr Tempel neuerer Art, interessant für Leute, denen das neu ist oder die dafür eine besondere Vorliebe haben
- evtl. das Heimatmuseum - aber auch nur interessant für besonders an sowas Interessierte
das wars dann aber schon

In der Nähe von Khong Chiam am Mekong oder auch am Sirindorn Dam Stausee kann man 3 Tage ganz gut verbringen, wenn man nicht gerade das ganz Außergewöhnliche erwartet (s. voringen Post)

Ich wohne in Ubon, deshalb macht das alles (außer vielleicht Sam Phan Bok und Pattaya Noi) nicht mehr so viel her, weil eben gewohnt. Tempel, Wasserfälle, Khmertempel etc. gibts ja auch in Surin und SiSaKet.

Wenn wir ein paar Tage Abwechslung suchen, fahren wir mit unserem Auto nach Laos, Pakse, Champasak, Thakhek. Dort gibt es:
- Wat Phu, das zweitwichtigste Zentrum der Khmer, an einem Berg gelegen
- Bolaven-Plateau - fruchtbare Hochebene v.a. mit Kaffeeanbau, Wasserfällen (auch im April) und evtl. interessant: Wohnstätten diverser Stämme der Ureinwohner ...
- 4000 Inseln im Mekong und gleich daneben die größten Wasserfälle der Welt (von der Breite her gesehen)
- Thakkek - Loop, eine 2-3-Tages-Rundfahrt durchs Karstgebirge quer durch Laos Richtung Vietnam, mit spektakulären Höhlen, einem Stausee, Natur pur ...

Frag den hannes, dann werden Sie geholfen ...
(PM, dann geb ich dir meine Tel.Nr. und wir können auf LINE das alles besser besprechen)

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#4

Beitrag von tom » Mo 7. Okt 2019, 07:51

Vielen Dank für die vielen Tipps und Infos, @hannes.

Wir werden zu dritt oder zu viert unterwegs sein: einer oder zwei meiner Brüder, meine Frau und ich. Ubon deshalb als Ausgangspunkt, weil meine Brüder und ich per Flug dort ankommen werden und meine Frau uns am Airport in Empfang nehmen wird. Und bevor wir nach Surin fahren, wollen wir eben noch etwas Zeit am Mekong verbringen, und mir kam eben Khongjiam in den Sinn weil es dort glaube ich auch noch angenehme und schöne Hotels gibt.

Das von Dir erwähnte Sampanbok kenne ich, dort waren wir schon. Wie eigentlich auch die ganze Strecke Ubon - Mukdahan - Nakhon Phanom.

Ich werde mir Deine Tipps mal in Ruhe anschauen, da ist sicherlich einiges drunter was in Frage kommt.

Gruss Tom

Benutzeravatar

isaantourer
Beiträge: 89
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:59
Wohnort: Amphoe Nong Phok

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#5

Beitrag von isaantourer » Mo 7. Okt 2019, 13:19

Hallo Tom als interessantes Ausflugsziel von Kong Chiam aus kann ich dir Pha Taem National Park empfehlen.
https://www.google.com/maps/d/viewer?ms ... KxEpMf6BGM
Und etwa 12 km außerhalb von Kong Chiam kannst unter mehreren Unterkünften am Mekong auswählen. Ab 1200 Bth. aufwärts.
https://goo.gl/maps/KcrQ7vY1vt5Ln5ni6
Wenn`s etwas :ironie: teuerer sein soll, dann sieh dir dies mal an: 15.318081, 105.516736
Gruß Jörg (der Isaantourer)

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#6

Beitrag von tom » Mo 7. Okt 2019, 19:00

Danke auch Dir, isaantourer... Inzwischen tendiere ich ja dazu, im Tohsang Khongjiam Resort 2 Nächte zu buchen und dann von dort aus tagsüber etwas zu unternehmen. Abends scheint es im Hotel dann sehr relaxed zu sein auf dem Balkon könnte man auch nach 22 Uhr noch das eine oder andere Bierchen kredenzen...

Gruss Tom


serenity
Beiträge: 5
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#7

Beitrag von serenity » Mo 7. Okt 2019, 20:29

Das Tohsang Khongjiam Resort wäre nicht meine erste Wahl - wir waren dort 2017 und es ist ziemlich herunter gekommen und die Betten waren eine echte Zumutung - ich hab jede einzelne Sprungfeder gespürt!

Nur ein kleines Stück weiter, direkt am Mekong, liegt aber das wirklich wunderschöne Khongchiam Orchid Resort. Wir hatten das damals mehr oder weniger zufällig entdeckt, als wir im Khongjiam Resort übernachtet hatten.

Das kleine Resort wird von Pe, einem Deutsch-Holländer und seiner thailändischen Frau betrieben und ligt nicht nur traumhaft, direkt am Mekong, sondern das Essen dort ist auch echt Spitze! Pe ist gelernter Metzger, also gibt es die besten Steaks mit Ofenkartoffeln oder Pommes und Salat , die man sich vorstellen kann. Aber auch das Thai-Essen ist wirklich gut.

Wir waren dieses Jahr im Januar 3 Tage dort und haben von dort aus Ausflüge gemacht. Unter anderem auch zum Pha Taem Nationalpark, dort die irren Pilz-Felsen Sao Chaliang besucht und weiter zu der Klippe mit den Felszeichnungen. Vermutlich kennt ihr das auch schon - falls nicht, ist es ein wirklich tolles Ausflugsziel!

Falls es euch interessiert - ich hab einen Bericht von unserer Reise im Januar 2019 mit Fotos in meinem kleinen Reiseblog. Und falls dich unsere Eindrücke vom Khongjiam Resort aus 2017 interessieren - die gibt es hier.

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#8

Beitrag von tom » Mo 7. Okt 2019, 20:37

Super! Vielen Dank! Dies sind tolle Infos, inklusive den Links! In der Tat habe ich nun ein paar Mal gelesen dass das Tohsang langsam etwas abgewohnt sei... Ich bin selbstverständlich offen für bessere Vorschläge. Und dieser scheint in der Tat so einer zu sein! Herzlichen Dank!

Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14576
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#9

Beitrag von tom » Mo 7. Okt 2019, 20:44

serenity hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 20:29
Nur ein kleines Stück weiter, direkt am Mekong, liegt aber das wirklich wunderschöne Khongchiam Orchid Resort.
Würdest Du empfehlen direkt über die Homepage zu buchen oder lohnt es sich, die Betreiber direkt anzuschreiben um allenfalls noch ein Special zu bekommen? Das Hotel gefällt mir sehr auf den Bildern.

Gruss Tom


serenity
Beiträge: 5
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Khongjiam: Tipps für 3-tägige Tour gesucht

#10

Beitrag von serenity » Mo 7. Okt 2019, 22:11

Du kannst Pe direkt anschreiben, auch auf Deutsch. Ob es Specials gibt, kann ich dir leider nicht sagen - aber er antwortet normalerweise recht schnell.

Antworten

Zurück zu „Ubon Ratchathani“ | Ungelesene Beiträge