"Veraenderungen" in THAILAND

Alles zu Thailand, was sonst nirgends Platz findet

hannes
Beiträge: 305
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 11:10

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#191

Beitrag von hannes » Sa 14. Sep 2019, 05:27

Hochwasser in Ubon Ratchathani

Der Moon River hat in Ubon Ratchathani einen Pegelstand von 10,97m erreicht - und hat damit den von 2002 um 20cm übertroffen. Höher stand der Pegel nur vor 41 Jahren mit 12,46m.
Die Folge sind großflächige Überschwemmungen und in manchen Gegenden steht das Wasser großflächig bis Oberkante Dachfirst. Auch in Ubon City sind ganze Stadtteile überflutet.
Schon sehr früh wurde auch Militär eingesetzt, v.a. für Evakuierungen und Bergung von Eigentum.
Schwierig ist die Lage auch, weil die Nord-Süd-Verbindungen über den Moon und seine Nebenzweige zum groen Teil nicht mehr passierbar sind.
Hier mal 3 Videos aus Ubon City:




gruß
hannes

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14124
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#192

Beitrag von tom » Sa 14. Sep 2019, 13:09

Im ersten Video ist ein Flugzeug auf dem Campus der Universität zu sehen. Einer unserer Söhne studierte da und sagte dass das Bild von einem früheren Hochwasser stammt und nicht von jetzt. Alle anderen Bilder seien aber aktuell.

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2013
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#193

Beitrag von Kurt » Sa 14. Sep 2019, 13:54

Schweizer "Handwerkskunst" fuer die THAI ARMY :

Die thailändische Armee erhält die ersten 10 gepanzerten
Stryker Fahrzeuge aus den USA


14. September 2019

Bangkok. Die thailändische Armee erhält die ersten 10 von insgesamt 70 gepanzerten Stryker Fahrzeugen aus den USA. Die Royal Thai Army hat eine Zeremonie abgehalten, bei der die ersten 10 gepanzerten Stryker Fahrzeuge aus einem Auftrag von insgesamt 70 aus den USA entgegengenommen wurden. Laut den Angaben der Armee sollen die gepanzerten Fahrzeuge für Sicherheitsmaßnahmen in Grenzgebieten und zur Unterstützung der Öffentlichkeit in Einzelfällen sowie bei Katastrophen eingesetzt werden.

Der Stryker ist ein vierachsiger 8×8-fähiger-Radschützenpanzer der U.S. Army und beruht auf dem 8×8-Chassis des Piranha III von Mowag (Lizenzbau bei General Dynamics). Er wurde im Jahr 2002 eingeführt. Das U.S. Marine Corps verwendet seit 1983 das technisch eng verwandte, jedoch leichter gepanzerte Vorgängerfahrzeug Piranha II unter der Bezeichnung LAV-25.


http://thailandtip.info/2019/09/14/die- ... s-den-usa/

https://de.wikipedia.org/wiki/Mowag_Piranha


Sanukshg
Beiträge: 1353
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#194

Beitrag von Sanukshg » So 15. Sep 2019, 01:48

Hoffen wir mal das es auch so bleibt.
https://der-farang.com/de/pages/immigra ... vollziehen
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2013
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#195

Beitrag von Kurt » So 15. Sep 2019, 06:02

Ernst,
den Text nochmal (genau) lesen und auch "zwischen den Zeilen"..... :

Auszug aus dem W-B Text, der mit dem F-Text wohl identisch ist :

Änderung der Adresse für Ausländer angeblich nicht mehr meldepflichtig

Written by Wochenblitz Published in Bangkok Sonntag, 15 September 2019 09:48

Der Wochenblitz möchte darauf hinweisen, dass es auf der Webseite kein Veröffentlichungsdatum
und auch kein Datum des Inkrafttretens angegeben ist.

Es werden auch Rentner nicht erwähnt.

Des weiteren wurde diese Meldung bis jetzt von keiner thailändischen Zeitung veröffentlicht,
auch nicht von Thai Visa, Bangkok Post, Nation, etc.

Wir schlagen Ihnen vor, sich zur Zeit selbst bei Ihrer Immigration zu erkundigen.
Quelle: Immigration

https://www.wochenblitz.com/index.php/h ... -286914145

Klar ist wieder mal - dass NICHTS klar ist. :D


Sanukshg
Beiträge: 1353
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#196

Beitrag von Sanukshg » So 15. Sep 2019, 06:46

Kurt ist schon klar abwarten ist schon gut ich denke aber das es vielleicht doch was bringt, aber wieso sollte man Rentner extra erwähnen sind das andere menschen :D
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1095
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#197

Beitrag von manaM » So 15. Sep 2019, 07:31

Kurt hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 06:02
....Des weiteren wurde diese Meldung bis jetzt von keiner thailändischen Zeitung veröffentlicht...
Im Thai-Examiner war schon am Mittwoch, 11. September, diese Meldung:

Bild

"Changes to TM30, an easier visa and work permit system approved by Thai cabinet yesterday for foreign workers
...
The Thai cabinet on Tuesday gave the green light to a range of measures designed to make Thailand an easier country to do business in for firms bringing inward investment and creating jobs in the kingdom, particularly in the high technology sector.
Among the initiatives announced in the package dubbed the ‘Thailand Plus Package’ are measures aimed at addressing the TM30 controversy and making it easier for foreigners to comply with Thailand’s immigration laws.
...
TM30 report comes 12 days after Joint Chamber Chairman said government economic unit had recommended its abolition

The news that the package contains an easing of the TM3o rule and regulations comes just 11 days after it was reported in the Thai Examiner that Stanley Kang, the Chairman of the Joint Foreign Chambers of Commerce in Thailand (JFCCT), had said that an influential unit within the Thai government responsible for eradicating red tape, had recommended the abolition of TM30 altogether and that his organisation had made submissions to Thai authorities for easing the hardship caused by the regulation.
The details of what was agreed by the cabinet on TM30 as well as other visa and work permit requirements have not yet been clarified.
Old regulation from the 1979 immigration act brought into play at the end of March this year
TM30 is an immigration regulation that has existed since 1979 under the Immigration Act but which had not been universally enforced until the end of March this year.
It requires landlords or property owners to notify the immigration bureau if a foreigner stays at a location for over 24 hours and imposes fines and sanctions for failure to do so.
The enforcement of the old regulation has caused severe difficulties to many expats staying long term in the kingdom, many of whom for lifestyle or for work, travel regularly within Thailand.

Quelle: https://www.thaiexaminer.com/thai-news- ... overnment/

Allerdings ist der wichtigste Satz in dieser Meldung folgender:
The details of what was agreed by the cabinet on TM30 as well as other visa and work permit requirements have not yet been clarified.

Das heist: Genaueres weis man noch nicht....
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2013
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#198

Beitrag von Kurt » So 15. Sep 2019, 09:56

@manaM

Das habe ich mir schon gedacht….

"Unsere" deutschsprachigen MEDIEN sind halt nicht immer auf der Hoehe….und
"ob an anderer Stelle schon was geschrieben stand" ist eh nicht wichtig,
wichtig ist, dass das was man als MEDIUM verbreitet dann auch stimmt.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2013
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#199

Beitrag von Kurt » So 15. Sep 2019, 10:01

Sanukshg hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 06:46
Kurt ist schon klar abwarten ist schon gut ich denke aber das es vielleicht doch was bringt,
aber wieso sollte man Rentner extra erwähnen sind das andere menschen :D
Da geht es darum, dass wir RENTNER einen festen Wohnsitz haben und bei Inland-Reisen sehr wohl
das HOTEL uns bei der "anderen" IMMI in einer anderen Provinz MELDET, aber WIR, wenn wir
zurueck an unserem WOHN-ORT sind, wir uns NICHT bei unserer HEIM-IMMI zurueck melden muessen.

Und eben das ist NICHT genau definiert oder von den OFFIZIELLEN zum "verstehen" erklaert.


hannes
Beiträge: 305
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 11:10

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#200

Beitrag von hannes » So 15. Sep 2019, 11:04

Sanukshg hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 06:46
Kurt ist schon klar abwarten ist schon gut ich denke aber das es vielleicht doch was bringt, aber wieso sollte man Rentner extra erwähnen sind das andere menschen :D
Hier mal das Original: Immi-Eilmeldung

In dem Text dort steht das Wort ชั่วคราว, was soviel heißt wie vorläufig, zeitweilig, vorübergehend
Die Meldung bezieht sich also ausdrücklich auf einen vorübergehenden Aufenthalt, also auf den Status eines Touristen-, Arbeits- oder Studienvisums.
Die meisten Rentner hier haben aber einen anderen Aufenthaltsstatus .... sind also (der Eilmeldung ensprechend) nicht mit eingeschlossen.

Aber das heißt noch lange nichts, denn The details of what was agreed by the cabinet on TM30 as well as other visa and work permit requirements have not yet been clarified., und ob das Absicht war (= Retourkutsche auf die Expat-Petition) oder eher eine Nachlässigkeit oder ob es dann doch ganz anders kommt: Was Genaues weiß man (noch) nicht => also abwarten und Tee trinken (könnt auch ein anderes Getränk sein).

gruß
hannes

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform Thailand“ | Ungelesene Beiträge