2 Stunden durch Bangkok laufen....

Benutzeravatar

Somai
Beiträge: 62
Registriert: Di 3. Jul 2018, 07:50

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#11

Beitrag von Somai »

thedi hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 00:39
Wäre es in der Schweiz eigentlich verboten mit einem Motorrad zwischen stehenden Auto-Kolonnen durch zu fahren? Ich kann mir nicht vorstellen, dass so zu fahren mit der Schweizer Mentalität kompatibel wäre.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Ja, das Bussgeld wäre CHF 60.- für
“Nicht beibehalten des Platzes durch Motorradfahrer innerhalb der Kolonne, wenn der Verkehr angehalten wird“
the world is yours


Sanukshg
Beiträge: 2344
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#12

Beitrag von Sanukshg »

Durch diese man kann es nicht anders sagen blöden Moped Fahrer habe ich einige Kratzer an meinem Auto,und man bekommt sie ja nicht zu fassen. :ymdevil:
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

phimax
Beiträge: 1985
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#13

Beitrag von phimax »

Wer nicht laufen mag, kann ja mal eine Fahrradtour machen:

Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

TeigerWutz
Beiträge: 498
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 05:31

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#14

Beitrag von TeigerWutz »

Bin einmal ca 20 km in Bkk gelaufen.
Da habe ich aber schon ein wenig länger als 2 Std. dazu gebraucht! :D

Lak si - Don Müang - und zurück zur Chaeng Watthana - Kreisverkehr rechts in die Phao Yothin - runter bis Rachadaphisek -
bis zur Suthisan winichai Kreuzung - von dort dann durch's Gässchengewirr, zum Heim-Appartement.


Strecke

LG TW Bild

Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Baan Paktob (30km östlich Udon Thani)

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#15

Beitrag von Andia »

Kann ich hier weiter machen, wie sind eure Erfahrungen mit Moped Taxis in Bangkok?
Für mich als Alternative zum Laufen (wenn die Füsse schon schmerzen) die 1.Wahl wenn ich allein Bangkok erkunde. Schneller kommt man nicht vorwärts.
Die Preise sind meist zwischen 80 und 150 THB; 150 vom Königspalast zum Hua Lampong Bahnhof wo ich mich noch gut erinnere denn er hat nach Ankunft sein Moped gestreichelt und gebetet, ich war wohl sein 1.Falang.
Sind das jetzt Falang Preise oder kostet es ein wenig mehr schneller unterwegs zu sein?
Eine andere schöne Erinnerung war als ein Fahrer 500 THB nicht wechseln konnte und er mit dem Schein los ist um zu wechseln. Hab bestimmt 10 min gewartet und das Geld schon abgeschrieben doch er kam zurück. Hab ihm dann 50 THB Tip gegeben, ich gibt auch schöne Begebenheiten.
Die einzige Angst die ich habe das er mich beim Anfahren abwirft oder das meine Knie irgendwo hängen bleiben.
Für mich immer wieder ein Erlebnis und ich geniesse die ungewohnte Aussicht. ^:)^

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 17116
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#16

Beitrag von tom »

Zu 99% benutze ich in Bangkok die Motorrad-Taxis nur zur Fahrt in die Soi rein... meist 20 THB pro Ritt. Ganz selten habe ich auch schon längere Fahrten gemacht, aber da ist es mir sicherheitstechnisch nie wirklich wohl gewesen. Nicht zwingend wegen dem Fahrer, sondern wegen den anderen Fahrzeugen auf der Strasse... Und ja, wenn immer möglich, suche ich mir weibliche Fahrerinnen aus, die scheinen mir oft in besserem Allgemeinzustand zu sein...

Gruss Tom


grunder9
Beiträge: 2308
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#17

Beitrag von grunder9 »

Ich bin in jungen Jahren Höhlenforscher gewesen, bin in den Anfangszeiten der Hängegleiter damit in die Luft gegangen und war oft im Hochgebirge mit Pickel, Steigeisen und Seil unterwegs. Und auch weiter z.T. haarsträubende Sachen erlebt. Aber mich in Bangkok auf ein solches Moped Taxi zu setzen und mich durch dieses irrsinnige Verkehrsgewühl fahren zu lassen, da habe ich echt Schiss. Also werde ich diese Erlebnis kaum meinen Memoiren zufügen können. :D :D
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 17116
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#18

Beitrag von tom »

grunder9 hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 18:42
Aber mich in Bangkok auf ein solches Moped Taxi zu setzen und mich durch dieses irrsinnige Verkehrsgewühl fahren zu lassen, da habe ich echt Schiss. Also werde ich diese Erlebnis kaum meinen Memoiren zufügen können. :D
Sind wir nicht alle anlässlich unseres Treffens in Bangkok am Schluss von der Suk Soi 22 mit wehenden Haaren mit Motorrad-Taxis zurück gefahren? Oder hatte ich wohl einen Schaum zu viel... :ymhug:

Gruss Tom

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 4106
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#19

Beitrag von thedi »

Andia hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 11:35
...150 vom Königspalast zum Hua Lampong Bahnhof ...
Sind das jetzt Falang Preise?
Ich hab mal gehört, dass Motorradtaxi nur je in ihrem sehr beschränkten Rayon verkehren dürfen. Natürlich nehmen viele auch Fuhren ausserhalb an, wenn der Preis stimmt.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Udo Nthani
Beiträge: 1847
Registriert: Do 24. Okt 2013, 02:08
Wohnort: Udon, BKK, Cha Am

Re: 2 Stunden durch Bangkok laufen....

#20

Beitrag von Udo Nthani »

Das Rayon gilt nur für das Aufladen der Passagiere und ist auf der Weste markiert. Fahren dürfen die Westen Taxis überall hin.

Außerhalb des Rayons darf offiziell nicht aufgeladen werden. Falls doch gibt es aber eher Probleme mit der dort ansässigen Motorrad Taxi Mafia die keine Konkurrenz in ihrem Revier dulden.

In BKK nehme ich die sehr oft um abends von der Ramkhamhaeng zur BTS Station oder auch ganz in die Stadt zu kommen. Günstiger als Taximeter sind die nicht. Freitag Abend bei Vollstau der Autos gehen die Preise wie an einer Börse rauf. Fixpreise gibt es nur für die kurzen Ritte in die Sois.

Schlechte Erfahrungen habe ich nur einmal gemacht, ist aber 30 Jahre her. Ich mit großer Reisetasche und knapp bemessener Zeitreserve auf dem Weg zu Hua Lampong. Um den Zug nach Surathani noch zu erwischen habe ich den driver mit einem Leo Leo angetrieben.

Die Kreuzung war rot und es kommt wie es kommen muss. Seitlich in einen alten PKW gebraust, Töff, 2 Mann und Reisetasche schlittern einige Meter auf dem Asphalt oder damals wahrscheinlich Betonpiste. Nach einem kurzen Besuch in einer ambulanten Klinik wo unsere Wunden gereinigt wurden fuhr mich derselbe Fahrer dann zum Busbahnhof wo ich einen der letzten Busse nach Samui bekommen habe.

War aber wie erwähnt ein Einzelfall und ist längst verjährt.

Gruß von der Phala Beach in der Nähe von Rayong

Jan

Antworten

Zurück zu „Bangkok allgemein“ | Ungelesene Beiträge