Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Benutzeravatar

Johnboy
Deaktiviert
Beiträge: 3658
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#31

Beitrag von Johnboy » Sa 3. Aug 2019, 03:54

Die sind so ! Weltweit
und war vorwiegend mit jungen Briten und Neuseeländer zusammen.
7EE5E5BB-E264-4D0E-A78A-3CFB4CEDF2AC.jpeg
7EE5E5BB-E264-4D0E-A78A-3CFB4CEDF2AC.jpeg (305.19 KiB) 121 mal betrachtet
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !


Sanukshg
Beiträge: 1353
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#32

Beitrag von Sanukshg » Sa 3. Aug 2019, 03:57

Michaleo hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 03:53

Das denke ich nicht. Es ist unglaublich, wie viel Uniabgänger, welche weiterhin in einer Studentenbude leben, zur Seite legen können und ansparen, das sehe ich auch an einer meiner Töchter.

Nein, auch in der Schweiz ist die Kollegin sehr aktiv mit Konzertbesuche, Sportveranstaltungen und eben auch Sportkurse, z.B. segeln.
Ich denke eher, es handelt sich um eine andere Generation von Backpackern als das viele hier im Forum, wie z.B. Wacker's Willi und andere, waren.
Ja wenn Mama oder Papa bezahlen aber das trifft wohl eher auf die wenigsten Studenten zu.Die meisten Jobben noch nebenbei und auch da wird es zum Monatsende eng so jedenfalls die aussagen von bekannten meiner Tochter.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11472
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#33

Beitrag von Michaleo » Sa 3. Aug 2019, 04:01

Johnboy hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 03:54
Die sind so ! Weltweit
Genau solche Fotos hat sie uns auf Whatsapp geschickt...aber auch am Lagerfeuer, beim Tauchen, Sport... aber nie mit Thais auf dem Bild.

Benutzeravatar

Johnboy
Deaktiviert
Beiträge: 3658
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#34

Beitrag von Johnboy » Sa 3. Aug 2019, 04:53

Ich war da mal vor vielen Jahren Leute guggen , lustiger Nachmittag
91EB51A9-4A1B-4F58-8BE7-902C1A0F90B6.jpeg
91EB51A9-4A1B-4F58-8BE7-902C1A0F90B6.jpeg (223.45 KiB) 108 mal betrachtet
2BB21601-7928-4C1D-BF8F-46F2D9FB688B.jpeg
2BB21601-7928-4C1D-BF8F-46F2D9FB688B.jpeg (147.34 KiB) 108 mal betrachtet
92F4779F-0404-4D07-B701-F7E8A17E40E7.jpeg
92F4779F-0404-4D07-B701-F7E8A17E40E7.jpeg (255.17 KiB) 108 mal betrachtet
E2FBA3FB-4DD8-4F61-98EE-AA40819361CA.jpeg
E2FBA3FB-4DD8-4F61-98EE-AA40819361CA.jpeg (195.17 KiB) 108 mal betrachtet
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

Joe
Beiträge: 1660
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#35

Beitrag von Joe » Sa 3. Aug 2019, 11:01

Die Khao Sarn ist ja quasi meine Heimat in Bangkok. Hier hat alles angefangen. Hier habe ich die erste Nacht in Bangkok verbracht, hier habe ich drei Jahre später meine Frau kennengelernt, hier sind wir auch heute noch, wenn wir in Bangkok sind.

Aber: eigentlich war es nie die Khao Sarn Road selbst, sondern immer in der Nähe. Die Soi Rambuttri, parallel zur Khao Sarn, aus deren südlichen Teil auch die letzten Bilder von Johnboy stammen dürften. Die Plätze und Straßen an deren Ende. Auch heute noch muss man sich keine 100m von der Khao Sarn entfernen, um noch "echtes Thai-Leben" zu erleben. Am Tag Verkaufsstände für Kleidung, am Abend Essensstände - mit fast ausschließlich Thai-Kundschaft. Und wo tatsächlich die Gehwege vollständig in Beschlag genommen sind...

Die Khao Sarn war mir von Anfang an zu laut, zu chaotisch. Und das ist im Laufe der Jahre schlimmer geworden. Oder ich älter. Oder beides. Von dem her kann ich nachvollziehen, dass hier etwas gegengesteuert werden soll. In typischer Thai-Art wird jetzt alles radikal verboten. Und in typischer Thai-Art wird am Ende vermutlich alles nicht so heiß gegessen, wie jetzt gekocht und kommuniziert wird. Man wir einen gangbaren Weg finden, wie allen das Gesicht und die Einnahmen gewahrt bleiben...

Wir selbst werden der Kaho Sarn sicher treu bleiben. Wobei: eben nicht der Straße selbst, sondern der Gegend. Ersetze "Khao Sarn" durch "Banglamphu". Gerade das Gebiet nördlich des Kanals und östlich der Samsen Road entwickelt sich. Neue Hotels und Gästehäuser, viele kleine Restaurants. Eine bunte Mischung aus thailändischer Nachbarschaft und Individualtouristen. Für uns passt das immer noch...
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14124
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

#36

Beitrag von tom » Sa 3. Aug 2019, 11:12

Also mit der Kroatin, der Französin und der Kanadierin hatte ich vor Jahrzehnten durchaus eine gute Zeit während meinen Reisen :) :) Und Kosten sind da auch keine angefallen, im Gegenteil, diese konnten plötzlich für eine Zeit lang geteilt werden ;-)

Wie ich schon geschrieben habe, war ich nie sehr von der Kaosan Road angetan. Ich kann es aber schon auch verstehen dass viele anders reisen als vielleicht die meisten hier bei uns im Forum. @Michaleo hat es gut beschrieben... junge Menschen kommen nach Thailand und sind begeistert, und in der Kaosan treffen sie auf viele andere junge Menschen aus der ganzen Welt und die meisten von denen werden von Thailand auch begeistert sein. Und in einer Gruppe mit vielen Leuten die gut drauf sind, lässt sich gut urlauben und feiern. Zudem kann man mit denen auch noch viel mehr sprechen als mit den Einheimischen... Natürlich ist dies nicht das wirkliche Thailand. Aber es gehört meiner Meinung halt dazu. So wie anderes auch dazu gehört und auch nicht allen gefällt.

@Joes Worte kann ich mich ebenfalls anschliessen, die Gegend entwickelt sich durchaus sehr ansehnlich.

Gruss To
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Antworten

Zurück zu „Bangkok allgemein“ | Ungelesene Beiträge