MahaNakhon Tower

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 612
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

MahaNakhon Tower

#1

Beitrag von phimax » Di 29. Jan 2019, 21:30

Habe nicht gesucht, ob es hier schon einen Beitrag darüber gibt. Falls doppelt, Sorry.

Gesehen habe ihn schon viele Jahre, aber das man da auch hoch kann war mir neu. Ist mit ca. 1000 THB aber kein Schnäppchen. Trotzdem auf meiner To-Do Liste.

Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: MahaNakhon Tower

#2

Beitrag von Michaleo » Di 29. Jan 2019, 21:55

phimax hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 21:30
Ist mit ca. 1000 THB aber kein Schnäppchen.
Vor allem nicht, wenn man an Klaustrophobie (im Lift) oder Höhenangst (auf dem Glas) leidet.
Im Vergleich dazu sind die 1000 Baht ein Klacks.


Werner
Beiträge: 2174
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: MahaNakhon Tower

#3

Beitrag von Werner » Di 29. Jan 2019, 22:35

Wie? Muss man die 1000 Baht zahlen um dieses Grauen zu vermeiden oder um das Grauen zu erleben?

Also ich zahle gerne 1000 Baht wenn ich da nur nicht rauf muss. Bitte, nehmt mein Geld und lasst mich in Ruhe.

Und dann noch dieses Gebäude. Ja, super Architektur. Ich denke so sieht jedes Gebäude in der Stadt nach dem Bürgerkrieg aus, nach dem Beschuss, unten ist ja klar, der Straßenkampf, aber oben hat es echt eine üble Salve ab bekommen, ein Mal schräg drüber. Und dann haben sie die Fenster notdürftig wieder ausgebessert. Das ist genau die Architektur die diese Welt benötigt nach dem 9/11.

Der Aufzug ist nur multimedial ausgestattet. Warum haben sie das Ding nicht aus Glas außen dran gepappt, das wäre für mich noch schlimmer als diese farbig leuchtende Dose. Und auf dem Dach, naja, die Bar ist fett, ja nett, das gefällt mir. Und der Ausblick ist eine Wucht. Da kommt die Dachterrasse im 45. Stock im Haus von meinem Kumpel nicht mit von der ich Silvester Fotos gemacht hatte. Ja, schon gut. Aber auf das Glas . . . In Thailand wird ja vieles für 50 KG schwere Thais ausgelegt. Also nicht wundern, wenn das Glasdach mit nach unten saust, dann hilft nur noch Schuhschoner abstreifen, einen sicheren Stand suchen und das Glas als Surfbrett nutzen.

W.

ps. Habe kaum jemand gesehen der Deutsch so genau und mühsam überdeutlich artikuliert, und dann noch Untertitel, das ist Mega.
Zuletzt geändert von Werner am Di 29. Jan 2019, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10167
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: MahaNakhon Tower

#4

Beitrag von Michaleo » Di 29. Jan 2019, 22:44

Werner hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 22:35
Das ist genau die Architektur die diese Welt benötigt nach dem 9/11.
@Werner spricht aus, was ich denke, wenn ich diesen Wolkenkratzer sehe.

Benutzeravatar

Willi Wacker
Beiträge: 2699
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 20:41
Wohnort: NRW / ab und an Udon Thani

Re: MahaNakhon Tower

#5

Beitrag von Willi Wacker » Di 29. Jan 2019, 22:53

...ich war früher mal auf einem der beiden Türme des World Trade Center's in N.Y.
da sah man die Helicopter von oben ganz tief da unten fliegen und
geschwangt hat das Gebäude. Das ist eher Folter als Genuss.
Gut , wenn du länger da oben stehst legt sich und beruhigt sich das Ganze ein wenig,
muss ich aber nicht mehr haben..
...ja, im Kopfkino..da ist alles anders
sei schlau... stell dich doof
;-)


Werner
Beiträge: 2174
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: MahaNakhon Tower

#6

Beitrag von Werner » Di 29. Jan 2019, 23:08

Michaleo hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 22:44
Werner hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 22:35
Das ist genau die Architektur die diese Welt benötigt nach dem 9/11.
@Werner spricht aus, was ich denke, wenn ich diesen Wolkenkratzer sehe.
Ja, tut mir leid für die Ambition des Architekten, der die Fassade als "verpixelt" zu bezeichnen. Aber Nein, es ist definitiv ein Einschlag wie im WTC. Ein absolut glattes perfektes Glasgebäude, ein Kubus und dann diese schräge Narbe. Das sollte der Architekt erkennen wenn er die Entwürfe macht.

Ich war in Shanghai auf dem Jin Mao Tower mit 88 Stockwerken. War schon sehr seltsam dort oben. Ich hatte auch das Gefühl als wenn das Ding schwankt, aber es mag auch an Problemen im Innenohr liegen, vielleicht durch die schnelle Höhenänderung und Luftdruckänderung von etwa 400 m. Der Turm ist innen hohl mit einem Hotel ab dem 50. Stock und Balkons in den Innenhof. Das ist gruselig vom 88. Stock runter in das Atrium zu schauen.

W.

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3384
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: MahaNakhon Tower

#7

Beitrag von thedi » Mi 30. Jan 2019, 01:20

Ich bin kein urbaner Mensch. In einer Stadt ist mir nie wohl. Anderseits finde ich - wenn schon Betonwüste - dann finde ich Bangkok vom ästhetischen Standpunkt her doch irgend wie faszinierend. Der MahaNakhon Tower gefällt mir dabei besonders.

Ich habe auch nicht gerne Höhen. Aber das hört bei einer gewissen Höhe dann wieder auf. Bei Flügen schaute ich immer gerne aus dem Fenster. Vor langer Zeit besuchte ich mal einen Fallschirmspringer Kurs. Beim Sprung 600 Meter über dem Boden aus einem Flugzeug hatte ich nie ein mulmiges Gefühl. Bei 15 Meter, hinter einem nur 1 m hohen Geländer, habe ich das hingegen schon.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Werner von
Beiträge: 114
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 21:40

Re: MahaNakhon Tower

#8

Beitrag von Werner von » Mi 30. Jan 2019, 05:46

Glueckwunsch Thedi das Du noch lebst.
Das war wohl ein spezial Kurs fuer Fallschirmspringer.
Normal springen Sie aus 3-4000m und oeffnen den Schirm bei so 1000 m.Der braucht dann bis 800m bis er voll geoeffnet ist.
Menschen die bei 600 m aus dem Flugzeug springen sind meistens platt wenn sie dann unten sind.
Schoenen Tag
Wernervon

Benutzeravatar

doldi51
Beiträge: 536
Registriert: Do 17. Okt 2013, 22:05
Wohnort: Ban Dongmun, Nongkungsi, Kalasin / Nienhagen/Celle&/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: MahaNakhon Tower

#9

Beitrag von doldi51 » Mi 30. Jan 2019, 09:19

@Wernervon
Bei Sprüngen aus ca 1000m Sprunghöhe werde die Schirme nach ca 15m mit automatischer Reissleine geöffnet. Der Schirm ist dann in 2 Sekunden voll entfaltet.
Beim Aufstieg mit drei weiteren Teilnehmern des Schnupperkurses habe ich mich noch gefragt ob ich nicht ganz bei Trost bin, in ein Flugzeug zu steigen aus dem ich herausspringen soll.
Nach dem Absprung war es einfach nur ein geiles Gefühl.
Würde ich bei Gelegenheit auch heute gern noch einmal machen.

Dieter


grunder9
Beiträge: 1690
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Nahe So Phisai, Provinz Bueng Kan und Bern 50:50
Kontaktdaten:

Re: MahaNakhon Tower

#10

Beitrag von grunder9 » Mi 30. Jan 2019, 11:14

Der MahaNakhon Tower hat mir schon immer gefallen. Ich habe ihn auch schon von verschiedenen Seiten fotografiert. Dass man aber hinauf kann ist mir neu. Ich werde auf jeden Fall bei meinem nächsten Aufenthalt in BKK die Aussicht von dort oben geniessen. Ich habe in jungen Jahren als Seilbahnmonteur gearbeitet und habe auch eine Ausbildung als Gleitschirmpilot gemacht. Höhen machen mir darum keine Angst.
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Antworten

Zurück zu „Zentralthailand mit Bangkok“ | Ungelesene Beiträge