Internationaler Führerschein in TH

Papierkram, Visum, Gesetze, Steuern, Finanzen etc.
Benutzeravatar

Themen Starter
Joe
Beiträge: 1338
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Internationaler Führerschein in TH

#1

Beitrag von Joe » Do 31. Jan 2019, 14:24

Vermutlich ist das nur ein Thema, das für Deutschland relevant ist bzw. für A und CH anders aussehen kann.

Ich bin zwar in TH noch nie nach meinem internationalen Führerschein gefragt worden - weder bei der Autoanmietung noch bei Verkehrskontrollen - aber offiziell ist er ja vorgeschrieben. Also habe ich zur Sicherheit immer einen dabei.

Meiner war nach 3 Jahren mal wieder abgelaufen und so bin ich heute noch schnell zur Führerscheinstelle, um einen neuen anfertigen zu lassen. Das ist noch "old fashioned" mit lapprigem Papier und dauert keine 5 Minuten.

Am Ende, als der Schein bereits fertig und bezahlt war, fiel bei "Verabschiedungsgespräch" das Stichwort "Thailand" - worauf die Dame sofort stockte. Thailand akzeptiert nämlich den internationalen Führerschein, der normalerweise ausgestellt nicht, sondern verlangt eine andere version, so wurde mir erklärt.

Scheinbar gab es in letzter Zeit wiederholt Probleme mit der "falschen" Version. Nicht so sehr bei der Polizei, aber bei Versicherungen, die sich nach Unfällen weigerten, den Schaden zu übernehmen, da der deutsche Autofahrer ja ohne gültigen (d.h. durch Thailand akzeptierte) Führerschein unterwegs war.

Ich habe also "die andere Version" bekommen, die leider nur ein Jahr gültig ist (ansonsten 3 Jahre) und von nur wenigen, darunter so illustren Ländern wie Iran, Irak, Indien und Sri Lanka, anerkannt und gefordert wird.

Interessanterweise steht auch UK auf der Liste - vielleicht wird das ja nach dem Brexit dann auch aktuell...

Hier mal ein Bild vom "normalen" (rechts) und "speziellen" (links - für TH) Führerschein. Ihr könnt bei der Ausstellung ja bei Eurer Führerscheinstelle mal nachfragen. Anscheinend ist das alles ziemlich neu - eventuell wurde die andere Version früher auch akzeptiert und jetzt nicht mehr, keine Ahnung...

IntFührerschein.jpg
IntFührerschein.jpg (134.34 KiB) 209 mal betrachtet
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition


martin71
Beiträge: 99
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Internationaler Führerschein in TH

#2

Beitrag von martin71 » Do 31. Jan 2019, 20:29

Von mir wollte noch nie jemand den nationalen Führerschein sehen, nur den internationalen :)

Bis vor einigen Jahren war es so, dass der 3-jährige landauf/landab das gängige Dokument war.

Irgendwann kamen Thai-Behörden zur Erkenntnis, dass dieses bilaterale Abkommen gar nicht gültig sei und nur der einjährige akzeptiert werden dürfte.

Noch ein paar Monate später galt der aber auch nicht mehr, da auch dieses Abkommen von 1926 nicht ratifiziert wurde.

Die einzige Möglichkeit, um einigermaßen legal aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen, wäre ein thailändischer Führerschein gewesen.

Inzwischen ist man wohl wieder zur alten Regelung zurück gekehrt. Also doch der 3-jährige.

Die Rechtslage ist völlig unklar. Das Beste ist, nicht in einem Unfall verwickelt zu sein :)

Benutzeravatar

Themen Starter
Joe
Beiträge: 1338
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Internationaler Führerschein in TH

#3

Beitrag von Joe » Do 31. Jan 2019, 21:14

Zumindest steht in dem einjährigen, den ich jetzt habe, dass Thailand Vertragsmitglied sei.

Ich habe jetzt auf jeden Fall einen gültigen einjährigen, einen abgelaufenen dreijährigen und einen unbegrenzt gültigen nationalen Führerschein - das muss reichen.
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition


camaro63
Beiträge: 34
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 23:14

Re: Internationaler Führerschein in TH

#4

Beitrag von camaro63 » Do 31. Jan 2019, 21:39

also ich würde empfehlen, für die welche öfter und länger in Thailand sind, einen Thaiführerschein zu machen, was man hat, hat Mann. Ich habe meinen jetzt etwas mehr als ein jahr und "darf" ihn im Dezember das erste mal verlängern... mal sehen wie das dann klappt. Aber das austellen lassen war nicht soooo schwer.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9646
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Internationaler Führerschein in TH

#5

Beitrag von Michaleo » Do 31. Jan 2019, 22:26

camaro63 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 21:39
also ich würde empfehlen, für die welche öfter und länger in Thailand sind, einen Thaiführerschein zu machen...
Ja, das könnte Stimmen.
Ich will mal dran arbeiten. Welche Unterlagen braucht es da?
Muss man ein Auto haben?
Kann man eigentlich ein Scooter kaufen ohne Fahrausweis?

Benutzeravatar

Johnboy
Beiträge: 3003
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Internationaler Führerschein in TH

#6

Beitrag von Johnboy » Fr 1. Feb 2019, 00:49

In TH kann man alles kaufen # ohne FS
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3259
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Internationaler Führerschein in TH

#7

Beitrag von thedi » Fr 1. Feb 2019, 01:36

Das Problem mit dem internationalen Führerschein war vor ein paar Monaten der absolute Heuler an Steintisch-Gesprächen. Nun ist das Thema aber schon wieder etwas ausgelutscht - kein Mensch spricht mehr davon.

---

Mich interessierten nie formaljuristische Details, sondern immer nur was in der Praxis geht - und was nicht. Hier meine Erfahrungen nach über 200'000 km auf Thailands Strassen in den letzten 20 Jahren:
  • Man kann in Thailand unbeschwert mit dem nationalen Führerschein aus der Schweiz (vermutlich auch DE oder A) Motorrad oder Auto fahren. An Kontrollen wird man vielleicht gefragt, ob das ein internationaler sei. Das beantworte man mit: "Ja, der ist weltweit gültig".
  • Die Behauptung, dass Versicherungen nicht zahlen würden, ist eine leere Behauptung. Ich kenne niemand der diese Erfahrung gemacht hätte und keiner meiner Bekannten kennt einen Fall, in dem eine Versicherung mit der Begründung "sein Fahrausweis ist in TH nicht gültig" eine Zahlung verweigerte oder reduzierte. Niemand hörte je von so einem Fall.
  • Ich habe vor 8 Jahren einen Thai Führerschein gemacht - beide: Auto und Motorrad. D.h. ich liess den nationalen Schweizer Führerschein in Thai Führerscheine umschreiben. Keine Prüfung, nur Sehtest und Reaktionstest. Auch dabei habe ich die Frage ob international mit "Ja, der ist weltweit gültig" beantwortet. Wurde so akzeptiert.
---

Meiner unmassgeblichen Meinung nach handelt es sich hier wieder einmal um ein Mentalitäts- und Sprachproblem. Gemeint ist "zum führen eines Fahrzeugs bracht man in TH einen international gültigen Führerausweis". Das wurde fälschlicherweise als "internationaler Fahrausweis" übersetzt.

Dann kommt die deutsche Mentalität dazu und wir haben ein herrliches Steintisch-Thema, mit dem man manchen Neuling bös verschrecken kann. Ha-ha-ha-ha... so lustig geht das halt am Steintisch zu und her.

Schlussendlich hat auch ein juristisch versierter das Thema aufgegriffen, und festgestellt, das Thailand ein Abkommen nicht ratifiziert hat. Noch geiler: der in Deutschland ausgestellte Internationale ist in Thailand gar nicht gültig. Das Gerücht ging bis zu Botschaft, die hatten auch nichts anderes zu tun und nun ist die juristisch richtige Lösung da: wie Joe oben beschreibt.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung. jeder darf damit machen was er will.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3259
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Internationaler Führerschein in TH

#8

Beitrag von thedi » Fr 1. Feb 2019, 01:44

Michaleo hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 22:26
Kann man eigentlich ein Scooter kaufen ohne Fahrausweis?
Auch in der Schweiz kann man ein Auto oder Motorrad kaufen, ohne den entsprechenden Führerausweis zu besitzen. Wie in der Schweiz, kann man einen Führerschein machen, ohne ein entsprechendes Fahrzeug zu besitzen.

In Thailand kann man DACH Führerscheine (die alle weltweit gültig sind) in Thai Führerscheine umschreiben lassen. Dann muss man keine Prüfung bestehen. Nur Seh- und Reaktionstest.

Wenn jemand eine Führerschein-Prüfung in Thailand machen wollte, müsste er zuerst üben. Die Fragen an der Theorie-Prüfung sind etwas komisch - und die 'richtigen' Antworten sind praxisfremd. Bei der Praxis-Prüfung muss man durch einen Parcours fahren. Der ist sehr eng - mit einem Kleinwagen bzw. kleinen Töffli schon machbar, aber mit einem dicken Pickup oder grossen Motorrad kommt man kaum um die Kurven ohne zu sägen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Johnboy
Beiträge: 3003
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Internationaler Führerschein in TH

#9

Beitrag von Johnboy » Fr 1. Feb 2019, 01:49

Dann kommt die deutsche Mentalität dazu und wir haben ein herrliches Steintisch-Thema
Genau :))

Versicherung hat noch NIE nach meinen FS gefragt, ok war ja auch noch nie Schuld. Und welchen FS man übersetzen lässt hat früher auch keinen interessiert, hatte nur den DDR Lappen,heute wohl ähnlich.
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

chang14
Beiträge: 59
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:03
Wohnort: Südtirol und Nong Khai

Re: Internationaler Führerschein in TH

#10

Beitrag von chang14 » Fr 1. Feb 2019, 06:19

Joe hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 21:14
Zumindest steht in dem einjährigen, den ich jetzt habe, dass Thailand Vertragsmitglied sei.

Ich habe jetzt auf jeden Fall einen gültigen einjährigen, einen abgelaufenen dreijährigen und einen unbegrenzt gültigen nationalen Führerschein - das muss reichen.
Die rechtliche Lage ist eigentlich klar:

Es gibt 3 Abkommen bzgl. internationaler Führerscheine
Das Wiener Abkommen (3-jähriger FS), von DE ratifiziert, Thailand weder Mitglied noch ratifiziert
Das Genfer Abkommen von 1949 (1 Jahr gültiger FS): IT, CH und Thailand ratifiziert, DE weder Teilnehmer noch ratifiziert, AT weiss ich nicht. Einziger in Thailand juristisch gültiger internat. FS, kann aber von DE nicht ausgestellt werden.
Abkommen von 1926: Unter andern DE Teilnehmer und ratifiziert, Thailand ist zwar Vertragspartner, hat aber nie ratifiziert, ist eine juristische Grauzone deshalb.

Für Deutsche ist die einzig juristisch richtige Weise in Thailand ein KFZ zu führen, der Erwerb eines Thailändischen FS.

Antworten

Zurück zu „Bürokratie Thailand“ | Ungelesene Beiträge