Bamboo — Bambus : Teil 2

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 402
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#31

Beitrag von Will » Sa 16. Mär 2019, 16:17

Es ist mächtig was losgetreten in der Schweiz, die jungen Menschen erschrecken über den ihnen drohend dröhnenden Klimawandel, zetteln einen Klimastreik an, wollen die Notbremse ziehen im Zug in den Umweltabgrund.

Mich freut das von Herzen, von uns alten Säcken ist ja nichts mehr zu erwarten. Wir hoffen bloss noch, dass wir vorher verwelken und ducken uns weg vor der Verantwortung für das, was wir hinterlassen. Die Zukünftigen werden unsere Zeit verachten, unsere Müllsammlung, unsere geschwürartige Gier nach sinnlosem Konsum, unseren abstrusen Tanz um das goldene Kalb, dieses sinnlose Wachstum von Konsum und Wirtschaft.

Was könnte ich hier in Thailand Sinnvolles tun ?

Ich habe Land, liebe die Natur und gesunde Lebensmittel und verabscheue den Müll, der hier überall herumliegt. Wieso nicht einen Musterbauernhof einrichten, der saubere Nahrung produziert, keine Ressourcen verschwendet und die Natur nicht übermässig schädigt ?

Mit dieser Idee werde ich nun schwanger gehen und sie austragen, hinterfragen und in die Schweiz zurückreisen. Und wenn diese Idee weiterlebt, werde ich beim nächsten Mal hier in Mae Hong Son ans Werk gehen.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#32

Beitrag von Michaleo » Sa 16. Mär 2019, 16:45

Will hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 16:17
Wieso nicht einen Musterbauernhof einrichten, der saubere Nahrung produziert, keine Ressourcen verschwendet und die Natur nicht übermässig schädigt ?
Wie gross sind genau Deine landwirtschaftlichen Kenntnissen, Will?

Wäre es da nicht sinnvoll, vorher ein Nachdiplomstudium vom Tropeninstitut zu absolvieren?

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 402
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#33

Beitrag von Will » Sa 16. Mär 2019, 23:04

Danke für den Tipp, Michu, habe mich auf der Website umgeschaut, solche Kurse finden im Spätherbst statt, ausserdem kriege ich ein seltsames Frösteln in akademischem Gemäuer.

FD860C12-8953-4B57-9477-7424566C4E85.jpeg
FD860C12-8953-4B57-9477-7424566C4E85.jpeg (72.53 KiB) 289 mal betrachtet
Werde ich da hingerichtet ?

Spass beiseite und danke, dass Du Dir Zeit nimmst, mir zu antworten.

Es geht mir weniger um landwirtschaftliche Produktion, eher geht es mir um ein „Bauernhof-Design“. Wie würde ein schöner Bauernhof hier aussehen, ausgestattet sein ?

Auch Einfachheit könnte „schön“ sein. Doch hier in Thailand ist es schon krass ; einerseits der Pomp der Tempel und Paläste und gleich daneben das Leben in Schmutz und Dreck.

Ob es nun hier einen Bambushain, einen Moringagarten, einen Schaugarten geben wird ...
ich folge meinem Spleen vor Ort, hier bewegen mich Stimmungen, Gedanken ganz anders als auf einer Schulbank in der Schweiz.

Hier aber wird die Atemluft auch zunehmend ätzend, der Smog der Waldbrände und der abgestellte, fehlende Wind treibt mir den Wunsch nach Durchatmen in den schweizer Bergen ins Gehirn. Offiziell sind zwar Feuer im Freien verboten aber sag das einem Pilzsammler !

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3428
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#34

Beitrag von thedi » So 17. Mär 2019, 00:42

Sali Will,

Ich bewundere Deinen Elan und Deine Schaffenskraft. Ich selbst bin zu alt dazu - vielleicht in Jahren gar nicht älter als Du - aber man ist so alt wie man sich fühlt - nicht wahr?

Mein ´Projekt´ war es ein kleines Paradies zu schaffen. Vor rund 40 Jahren, als ich begann Thai zu lernen, sah ich in Chiang Mai ein schönes Holzhaus das mit rabieng sawan beschriftet war.

rabieng sawan - Balkon mit Blick ins Paradies oder Balkon vom Paradies mit Blick auf in die Welt. Man kann es auf beide Arten interpretieren. Das blieb mir bis heute im Kopf, das wurde mein Lebensziel: ein kleines Paradies schaffen, in dem die Natur sich entwickeln kann wie sie will, mit ein paar Gartenwegen, so dass auch ich darin Platz finde.

Ich füttere frei laufende Hühner, Enten und Fische - und freue mich wenn sich andere Tiere hier zeigen - zum Teil sogar nieder lassen. Bäume und Pflanzen sollen Schatten spenden und Lebensraum für Vögel und Echsen sein - Früchte kann ich auf dem Markt kaufen.

In einer seiner berühmten Geburtstagsreden sagte Rama 9 einmal, dass er seine Rolle darin sieht, Lebens-Grundlagen zu schaffen. Die Bevölkerung soll diese dann nutzen. Auch das habe ich für mich übernommen: Ich greife in meinem kleinen Reich nur selten ein und freue mich an all dem vielfältigen Leben das sich da entwickelt.

Gegen aussen schütze ich mein Paradies mit einem guten Zaun. Das ist leider nötig - so wie jedes Land einserseits gute Beziehungen zu seinen Nachbarn haben sollte, aber leider auch eine Armee braucht.


Deine Projekte gefallen mir sehr gut. Du greifst mehr ein - bis eben jünger geblieben als ich. Ich hoffe dass Du hier weiter berichten wirst.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

wickyth
Deaktiviert
Beiträge: 72
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 16:22
Wohnort: Chonburi

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#35

Beitrag von wickyth » So 17. Mär 2019, 01:41

@ Will

Dafür tragen beide einen Helm ;-)


Sanukshg
Beiträge: 640
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#36

Beitrag von Sanukshg » So 17. Mär 2019, 05:22

thedi hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 00:42

ich füttere frei laufende Hühner, Enten und Fische - und freue mich wenn sich andere Tiere hier zeigen - zum Teil sogar nieder lassen. Bäume und Pflanzen sollen Schatten spenden und Lebensraum für Vögel und Echsen sein - Früchte kann ich auf dem Markt kaufen.

In einer seiner berühmten Geburtstagsreden sagte Rama 9 einmal, dass er seine Rolle darin sieht, Lebens-Grundlagen zu schaffen. Die Bevölkerung soll diese dann nutzen.
Auch das habe ich für mich übernommen: Ich greife in meinem kleinen Reich nur selten ein und freue mich an all dem vielfältigen Leben das sich da entwickelt.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Da hast du den Koenig wohl etwas falsch verstanden denn er hat in seiner Anlage versucht viele Nahrungsmittel anzubauen aber unter den Bedingungen wie sie in Thailand herrschen Klima Boden, deshalb gibt es ja auch viele Sorten die es früher eher selten oder gar nicht in Thailand gab aber jetzt schon.
Also nicht ich gehe auf den Markt ;-) es ging nie alleine nur um die Natur und ihren Lebensraum sondern um das alles zusammen.
Wie sagt man so schön im Einklang mit der Natur.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 402
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#37

Beitrag von Will » So 17. Mär 2019, 20:33

Es kann sehr gut sein, Thedi, dass ich später auch nur noch mit der Gartenschere meine Gartenpfade abwandere und vorwiegend dem Leben im Garten zuschaue, vielleicht da und dort noch Zweige schneide. Noch schöner aber ist es, ohne Schere die jungen Austriebe abzuzupfen, ohne Wunden in Holz und Rinde zu schneiden.

Ich möchte mein Land so gestalten, dass es in ca. 5 Jahren zur Entscheidung kommt : bleibe ich beim Pendeln zwischen Europa und Thailand oder gebe ich das Eine oder Andere auf ?

Jedenfalls weiss ich bereits, immer in Thailand hier in Mae Hong Son, das geht nicht. Zur Zeit kriege ich nachts kaum Luft : der Smog der Waldbrände ist unangenehm und Mai/Juni kommt dann noch das ganz grosse Ding : dann hängt der säuerlich stechend ätzende Geruch der chemischen Kampfstoffe der Bauern über Wochen in der Luft. Nein danke !

Vermutlich vorverschiebe ich meinen Aufenthalt um einen Monat. Der März ist voller Dürre und Smog, so komme ich besser anfangs September, wenn ich auch noch pflanzen kann.

Jetzt wird es vielleicht etwas ruhiger, morgen kommt Michelle und ein Rhythmuswechsel vom Gartenbauer zum Lung Papa.

Nette Grüsse von Will

Benutzeravatar

Navamin
Beiträge: 242
Registriert: Di 5. Nov 2013, 03:44
Wohnort: Pendler

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#38

Beitrag von Navamin » Mo 18. Mär 2019, 05:55

@ Will

Ich finde Deine Beiträge interessant und ich lese Sie sehr gerne. Nun freue ich mich auch auf die Geschichten von Lung Papa, hast Du doch von Niwgoy ein wunderbares Geschenk fürs Leben bekommen.

mfg Navamin
der eher ein Stadtmensch ist und vor 25 Jahren auch schon so ein Geschenk bekommen hat :)

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 402
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#39

Beitrag von Will » Mi 20. Mär 2019, 00:01

Niwgoys Geschenk ist also da !
91E9A336-3809-43F0-AF3E-BC1604DBB5AE.jpeg
91E9A336-3809-43F0-AF3E-BC1604DBB5AE.jpeg (216.13 KiB) 171 mal betrachtet
P
Es war geplant, dass Niwgoy allein fahren sollte, um die Kleine bei den Grosseltern abzuholen und noch 2-3 Tage Eigenes Familienleben leben sollte.
Nun, ich fuhr dann halt doch mit, Michelle abzuholen. Ging alles gut, 300 km hin, endloses Gekurve rauf und runter, soviel wieder zurück, entlang der burmesischen Grenze, die zwischen Mae Sariang und Mae Sot zwischendurch gleich dem Grenzfluss entlang führt. Es war draussen über 40 Grad und die Checkpointbeamten blieben zum Glück in dieser Hitze in ihren Stationen. Es gibt hier nämlich sehr viele Checkpoints. Nach einer Nacht in einem hinduistisch angehauchten, netten Resort mit schönem Blumengarten etwas ausserhalb sind wir am folgenden Morgen kurz zu den Grosseltern, habe das von mir gesponserte, renovierte Haus gewürdigt, die Habseligkeiten von Michelle verstaut. Mir sind die Augen etwas feucht geworden : so wenig — ein Flugtrolley, ein Rucksäcklein, 2-3 Plastiksäcklein Kleidchen, 2 Paar Schühchen und 2 Paar Flippflopps — und ein Sparschwein voller Münzen.

Nach einer halben Stunde wieder los und zurück. Nach einer Stunde Autofahrt sass Michelle bereits bei mir vorne zwischen den Knien und bald fand sie, ich sei ja gar kein richtiger Farang, mir fehlten die blauen Augen. Sie hat richtiggehend Inspektion mit mir gemacht und dann ist sie an meiner Brust eingeschlafen und ich dachte an meine frühe Kindheit zurück ......
E73713F0-0110-47E4-B9B8-300BB23AB170.jpeg
E73713F0-0110-47E4-B9B8-300BB23AB170.jpeg (245.98 KiB) 171 mal betrachtet


Fredfeuerstein
Beiträge: 1762
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#40

Beitrag von Fredfeuerstein » Mi 20. Mär 2019, 01:22

Wahnsinn! Toll!

Antworten

Zurück zu „Landwirtschaft“ | Ungelesene Beiträge