Reis waschen + zubereiten

Alles zu Thailand, was sonst nirgends Platz findet

Themen Starter
Uwe
Beiträge: 59
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:04

Reis waschen + zubereiten

#1

Beitrag von Uwe » Di 30. Jul 2019, 15:42

Wie macht ihr das?
Ich meine, kann man für die Reiszubereitung das Wasser aus dem Wasserhahn nehmen? Falls ja, warum kann man es dann nicht trinken?
Oder nimmt man besser Flaschenwasser?? Oder dann nur mit Filteranlage? Wenn man das Wasser außer der Leitung in der Stadt Chiang Rai sieht, da denkt man, es sieht so sauber aus, dass man es auch für das Kochen von Reis nehmen kann. Ist das eventuell so? Oder ist Vorsicht geboten?
Ist mir etwas schleierhaft: noch ; )
Viele Grüße Uwe

Benutzeravatar

Johnboy
Beiträge: 3578
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Reis waschen + zubereiten

#2

Beitrag von Johnboy » Di 30. Jul 2019, 16:09

Zum Kochen immer aus dem Hahn , auch für Kaffee ungefiltert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11204
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Reis waschen + zubereiten

#3

Beitrag von Michaleo » Di 30. Jul 2019, 16:44

Johnboy hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 16:09
Zum Kochen immer aus dem Hahn , auch für Kaffee ungefiltert
Merci.
Ich habe bis jetzt sogar um die Fische zu waschen Flaschenwasser genommen.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13900
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Reis waschen + zubereiten

#4

Beitrag von tom » Di 30. Jul 2019, 18:40

Ab 70 Grad - also kochen - sollte es offenbar okay sein

https://eatsmarter.de/ernaehrung/news/k ... sen-sauber

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello


martin71
Beiträge: 183
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Reis waschen + zubereiten

#5

Beitrag von martin71 » Di 30. Jul 2019, 19:08

Beim Kochen werden definitiv alle Keime vernichtet.

Was aber bleibt sind sonstige Verunreinigungen mit Schwermetallen, Nitraten etc.

Benutzeravatar

Damnam
Beiträge: 1048
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:23
Wohnort: CH, Don Sala bei Na Wa, Nakhon Phanom

Re: Reis waschen + zubereiten

#6

Beitrag von Damnam » Di 30. Jul 2019, 19:10

Michaleo hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 16:44
Ich habe bis jetzt sogar um die Fische zu waschen Flaschenwasser genommen.
Wenn Du die Fische nachher gut durchtbrätst, ist es ok. Für Salat wrde ich zweifel haben, kommt aber auf deinen Magen draufan - ich hatte bisher nur nach dem Essen in Europäischen Restaurants Magenprobleme
______________
Chok dee

Damnam

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13900
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Reis waschen + zubereiten

#7

Beitrag von tom » Di 30. Jul 2019, 19:10

@martin71: Ja. Das stimmt natürlich

@damnam: Dies kenne ich.. liegt aber meist am Olivenöl welches ich nicht vertrage...

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Benutzeravatar

Damnam
Beiträge: 1048
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:23
Wohnort: CH, Don Sala bei Na Wa, Nakhon Phanom

Re: Reis waschen + zubereiten

#8

Beitrag von Damnam » Di 30. Jul 2019, 19:13

martin71 hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 19:08

Was aber bleibt sind sonstige Verunreinigungen mit Schwermetallen, Nitraten etc.
Darum Osmosefilter vor das Brauchwasser
______________
Chok dee

Damnam


Werner
Beiträge: 2377
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Reis waschen + zubereiten

#9

Beitrag von Werner » Di 30. Jul 2019, 23:45

martin71 hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 19:08
Beim Kochen werden definitiv alle Keime vernichtet.

Was aber bleibt sind sonstige Verunreinigungen mit Schwermetallen, Nitraten etc.
Nein, die Schwermetalle bekommst du mit Wasser nicht aus den Fischen raus. Das geht nicht mit Waschen.

Und Nitrate kommen von massiver Ausbringen von Tier Fäkalien auf dem Acker, das macht man in Deutschland so. Am Niederrhein ist es ganz übel weil dort auch die Niederländer ihre Scheiße verklappen, in den Niederlanden ist das verboten. Ob in Thailand massiv mit Jauche gedüngt oder besser gesagt massiv überdüngt wird kann ich nicht sagen.

Das Wasser sollte man einfach mal testen lassen. Mag sein, dass es ja ganz ok ist. Dass man es nicht trinken soll liegt eher an der Keimbelastung die vielleicht zu hoch ist. Es mag auch sein, dass euer Wasser perfekt ist sie aber nicht 365 Tage garantieren können dass keine Keime drin sind, daher dann auch die Empfehlung es nicht zu trinken.

Reis würde ich mit Leitungswasser waschen, abgießen und dann für eine Tasse Reise 1,5 Tassen Flaschenwasser dazu geben und dann wird der sicher gut. Kaffee haben wir immer mit Flaschenwasser gemacht. Aber ich bin ja Tourist in Thailand.

Aber wie gesagt, lasst das Wasser erst einmal testen, dann kann man weiter sehen wie man sich verhält, ist sicher in jedem Ort anders.

Gruß, Werner.

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3632
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Reis waschen + zubereiten

#10

Beitrag von thedi » Mi 31. Jul 2019, 01:18

Leitungswasser ist bei uns gut zum duschen, waschen, Zähne putzen - aber nicht zum trinken.

Wir filtern alles Leitungswasser gleich beim Eingang zu unserem Grundstück. Den Filter muss ich alle 10 Tage rückspühlen. Dabei kommt eine braune Sauce heraus, die einem den Appetit verderben könnte. Wobei ich mich frage, wie viel von dieser "Bräune" vom Filtermedium selbst stammt? Irgend wie müssen die mich ja motivieren, das recht teure Filtermedium alle 6 Monate zu ersetzen zu lassen.

Tatsache ist, dass das Wasser - seit wir den Filter haben - optisch klarer und geruchlos ist. Trotzdem trinken wir es nicht. Zum Spaghetti kochen geht es - da trinkt man das Wasser nicht. Reis wäscht meine Frau mit Leitungswasser, zum kochen verwendet sie dann aber Trinkwasser.

Für Trinkwasser sammeln wir Regenwasser vom Dach. Dazu haben wir 2 stainless steel Tanks, die zusammen 6000 Liter fassen, was gut für ein Jahr reicht. Inkl. Wasser zum kochen. Die Tanks leeren wir einmal im Jahr und füllen sie dann nach einem starken Regen, der das Dach herunter gewaschen hat - wieder auf.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform Thailand“ | Ungelesene Beiträge