Vietnam + Mönch Thích Nhất Hạnh +Thailands Verhalten

Sehenswürdigkeiten und Dies und Das
Antworten

Themen Starter
Uwe
Beiträge: 98
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:04

Vietnam + Mönch Thích Nhất Hạnh +Thailands Verhalten

#1

Beitrag von Uwe »

In einem Gespräch mit einer Südthailänderin wurde ich aufmerksam über einen Namen, den ich bis dato nicht kannte: Thích Nhất Hạnh
Aus Wiki: "Die buddhistische Schule von Thích Nhất Hạnh kann man mit dem Begriff des Schweizer Dharmalehrers Marcel Geisser als „Sati-Zen“ bezeichnen."
Und wenn man liest,
Zitat Wiki: "Die Themen Ökologie, globale Erwärmung, und die Auswirkung des menschlichen Konsumverhaltens auf den Planeten Erde thematisierte Thích Nhất Hạnh in verschiedenen Büchern und Interviews.Er betont darin, dass wir akzeptieren müssen, dass die menschliche Zivilisation sich selbst zerstören kann. Diese Tatsache zu erkennen sollte nicht zu Verzweiflung führen, sondern dazu, alles zu tun, um das zu verhindern. Dazu zählt für ihn die Minimierung des materiellen Verbrauchs und Verzicht und Genügsamkeit, nicht Wachstum und Investition … Konkret spricht er sich u. a. für vegetarische Ernährung, erneuerbare Energien, Recycling, und generell einen möglichst sparsamen Konsum (auch z. B. weitgehenden Verzicht aufs Autofahren und Fernreisen) aus."
ist jedem klar: Vor Greta Thunberg gab es genug Hinweise, über die Sache mit Umwelt, Mensch und Natur.

Interessant war in dem Gespräch, dass auch über den Vietnamkrieg ging, dass die Flüchtlinge, die über den Seeweg kommen mussten (da der Landweg weitaus gefährlicher war), von einigen Thaimännern aufgelauerten wurden, und die die Frauen vergewaltigen. Das war mir neu: Thailand als Kriegsmitmacher.
Neu war mir auch das: Nicht nur Amerikaner nahmen am barbarischen, verbrecherischen Krieg teil, sondern auch etliche französische und deutsche Söldner (Paradis der perfiden Perversionen und Befriedigungen!).

Die Frage, warum die thailändische Mönche sich nicht lautstark und aktiv gegen den Krieg stellten, ließen wir nicht undiskutiert und nicht unbeantwortet. Die unsrige Übereinkunft darüber gebe ich hier aber nicht wieder. Aber jeder wird es sich denken können.

Auch besteht und bestand bei einigen Südthailändern ein Mißmut gegen Vietnamesen, sprich, sie wurden nicht gemocht, und sind nicht gern gesehen. Das verwundert mich doch schon: Vorurteil ? Warum?

Viele Grüße Uwe

Antworten

Zurück zu „Südostasien und Thailand allgemein“ | Ungelesene Beiträge