Grippeviren aus China

Sehenswürdigkeiten und Dies und Das
Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3902
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Grippeviren aus China

#951

Beitrag von thedi »

Die deutsche Botschaft hat einen Text auf ihrer Website: https://bangkok.diplo.de/th-de/service/ ... en/2320408

Sie empfehlen sofort zu versuchen zurück zu reisen. Wie lange das noch möglich sei ist unsicher. Die Botschaft plant jetzt keine Rückholaktion aus Thailand und „ist nicht in der Lage... usw“

Warum richtet ihr nicht euer neues Haus in Khon Kaen gemütlich ein und lasst es euch hier gut gehen? In DACH scheint mir mehr Stress zu herrschen. Ab Juni fliegt dann Thai (möglicherweise) wieder.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Sanukshg
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Grippeviren aus China

#952

Beitrag von Sanukshg »

thedi hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 07:04
Die deutsche Botschaft hat einen Text auf ihrer Website: https://bangkok.diplo.de/th-de/service/ ... en/2320408

Sie empfehlen sofort zu versuchen zurück zu reisen. Wie lange das noch möglich sei ist unsicher. Die Botschaft plant jetzt keine Rückholaktion aus Thailand und „ist nicht in der Lage... usw“

Warum richtet ihr nicht euer neues Haus in Khon Kaen gemütlich ein und lasst es euch hier gut gehen? In DACH scheint mir mehr Stress zu herrschen. Ab Juni fliegt dann Thai (möglicherweise) wieder.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Muss ja nicht in Khon Kaen sein gibt auch anderswo in Thailand schöne Ecken ;-) Pluak Daeng ist auch schön und vor allem noch Central gelegen. :)
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


grunder9
Beiträge: 2027
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Grippeviren aus China

#953

Beitrag von grunder9 »

Die Behörden der Ampheo So Phisai haben gestern orientiert, dass es im Ort So Phisai 2 Coronainfizierte gäbe. Sie seien aus Phuket, wo sie positiv getestet wurden nach Hause zurückgekehrt, da sie nicht alleine im Süden sterben wollten.

Solche Fälle wird es zu Haufe geben. Mich wundert nur, dass die Behörden von So Phisai den Mut haben das zu kummunzieren. Das könnte nach den jetzt gültigen strafrechlichen Normen Konsequenzen haben. Wie für den Spitalchef von Bueng Kan der vor ca. 2 Wochen zu offen kummunziert hatte. Der wurde freigestellt.

Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.


grunder9
Beiträge: 2027
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Grippeviren aus China

#954

Beitrag von grunder9 »

Auf der Website der Uni Weimar kann man ein Experiment sehen, wie sich Viren verbreiten. In die Armbeuge husten oder niesen schützt Mitmenschen mehr als ein Mundschutz.

https://www.uni-weimar.de/de/universita ... ausbreite/

Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar

yuaho
Beiträge: 1003
Registriert: Di 3. Dez 2013, 06:04
Wohnort: Calw, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Grippeviren aus China

#955

Beitrag von yuaho »

Ich habe Mich entschlossen nicht um ein paar Restplaetze zu ringen.
Wie das MIT meinem Arbeitgeber ausgeht Weiss ich nicht. Habe versucht zu kontaktien aber alles Home Office

Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 2307
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Grippeviren aus China

#956

Beitrag von drfred »

die abschliessenden worte des deutschen gesundheitsministers an der gestrigen pressekonferenz gingen mir unter die haut:
https://youtu.be/J9hBkSycMxA?t=3459

Benutzeravatar

Joe
Beiträge: 2062
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Grippeviren aus China

#957

Beitrag von Joe »

Sehr gute Aussage des Gesundheitsministers.

Insgesamt finde ich, dass es gut tut zu hören, dass/wenn Politiker sachlich über Sachthemen zu sprechen. Auch wenn es manchen noch sichtlich schwer fällt, nicht jeden zweiten Satz mit "aber" zu beginnen.

Man kann nicht davon ausgehen, dass "die Politiker" alles richtig machen - vor allem, weil natürlich jeder seine eigene Meinung hat, was denn richtig sei. Und auch, weil es vermutlich gar nicht "die" richtige Lösung gibt.

Aber ich denke, insgesamt geben die Politiker in DACH aktuell ein gutes Bild ab. Und man sieht, dass zusammen immer besser als gegeneinander ist (was inhaltlich kontroverse Diskussionen ja gar nicht ausschließt, die es in der jetzigen Situation ja ganz bestimmt hinter den Türen auch gibt).

Vielleicht ist das am Ende auch ein kleines positives Ergebnis von Corona, dass die Politikverdrossenheit und Unzufriedenheit wieder auf Normalmaß sinkt.
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition

Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 974
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Baan Paktob (30km östlich Udon Thani)

Re: Grippeviren aus China

#958

Beitrag von Andia »

thedi hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 07:04

Sie empfehlen sofort zu versuchen zurück zu reisen. Wie lange das noch möglich sei ist unsicher. Die Botschaft plant jetzt keine Rückholaktion aus Thailand und „ist nicht in der Lage... usw“

Warum richtet ihr nicht euer neues Haus in Khon Kaen gemütlich ein und lasst es euch hier gut gehen? In DACH scheint mir mehr Stress zu herrschen. Ab Juni fliegt dann Thai (möglicherweise) wieder.
Ist das ein Angebot Dich zu besuchen? Muß noch mind. 1x nach Khon Kaen. :-B
Hab versucht mir ein Häuschen in KKC einzurichten, wurde nichts draus. :ymhug:
IMG_20200322_170303.jpg
IMG_20200322_170303.jpg (131.56 KiB) 89 mal betrachtet
Ui, @Yuaho ist ja auch da: Forentreffen. :D
Für Thai Musik hier klicken: I love Isaan
Wahre Liebe kann man nur finden wenn man den Mut zur Katastrophe hat. (Doris Dörrie)

Benutzeravatar

Joe
Beiträge: 2062
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Grippeviren aus China

#959

Beitrag von Joe »

tokee hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 22:43
Na mir fällt da schon noch was ein. Könnte mir vorstellen, dass die Geburtenrate in 9 Monaten sprunghaft ansteigt.
Die Sache wird wahrscheinlicher...
SPON Corona-Liveticker hat geschrieben:
Weltweiter Mangel an Kondomen droht

17.09 Uhr: Weil der weltgrößte Kondomhersteller Karex seine Produktion einstellen musste, droht eine weltweite Knappheit des Verhütungsmittels. Das malaysische Unternehmen habe in den vergangenen zehn Tagen kein einziges Kondom hergestellt, hieß es.

Die Regierung in Malaysia hatte wegen der Ausbreitung des Coronavirus angeordnet, dass Unternehmen geschlossen werden müssen. Bereits nun gebe es ein Defizit von 100 Millionen Kondomen, die international von Marken wie Durex vermarktet würden.

"Wir werden überall auf der Welt einen Mangel an Kondomen erleben, was beängstigend sein wird", sagte Karex-Chef Goh Miah Kiat der Nachrichtenagentur Reuters. "Meine Sorge ist, dass für viele humanitäre Programme tief in Afrika der Mangel nicht nur zwei Wochen oder einen Monat dauern wird, dieser Mangel kann sich über Monate hinziehen.

Das Unternehmen beantrage eine Sondergenehmigung bei der Regierung für seine drei Fabriken. Hersteller von essenziellen Waren dürfen in Malaysia mit der Hälfte der normalen Unternehmenskraft produzieren. "Das Gute ist, dass die Nachfrage nach Kondomen weiter sehr stark ist", sagte Goh. "In diesen Zeiten planen Menschen vermutlich nicht, Kinder zu bekommen. Es ist nicht die Zeit dafür mit so viel Ungewissheit."
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition


Werner von
Beiträge: 147
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 21:40

Re: Grippeviren aus China

#960

Beitrag von Werner von »

Unser Wahrzeichen in KK steht da schon ,glaube ich mal 25 Jahre.
War für mich damals ohne Tel.Internet,und Auto immer der Orientierungspunkt,wenn ich mit dem 5 Baht Bus unterwegs war,
Gehört zum Kosa Komplex,warum das Ding immer noch steht???? vor so 3 Jahren haben sie mal den Kran vom Dach genommen.War wahrscheinlich durchgerostet.
Sorry of Topic ....

Wernervon

Antworten

Zurück zu „Südostasien und Thailand allgemein“ | Ungelesene Beiträge