Wetter an Loy Krathong

Sehenswürdigkeiten und Dies und Das
Antworten
Benutzeravatar

Themen Starter
Joe
Beiträge: 1869
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Wetter an Loy Krathong

#1

Beitrag von Joe »

Ich war nun ja schon durchaus öfters in Thailand - auch zu verschiedenen Jahreszeiten. Aber irgendwie habe ich es noch nie zu Loy Krathong geschafft.
Irgendwann möchte ich mir das auch mal anschauen - und wenn, dann vermutlich in Chiang Mai. Zum einen, weil dort die Festivitäten mit am größten sind - zum anderen, weil ich Chiang Mai mag und jetzt schon länger nicht mehr dort war.

Wenn, dann würde das sicher wieder ein "richtiger" Urlaub - also nach Loy Krathong noch eine Woche Bangkok und mindestens eine Woche am Meer. Und hier beginnt meine Frage...

Loy Krathong ist immer im November. Dieses Jahr sogar genau am 01.11. Für den Norden Thailands sollte das wettertechnisch bereits kein Problem nach Ende der Regenzeit mehr sein. Im Süden wird es dann schon schwieriger. Ko Samui und Umgebung fällt in dieser Zeit sowieso aus. An der Westküste sollte es - zumindest in der 2. Novemberhälfte bereits ok sein.

Daher die Frage nach den persönlichen Erfahrungen: wer war zu Loy Krathon (oder kurz danach) wo in Thailand - insbesondere am Meer - und wie waren die Wettererfahrungen? Wann war das im November (Anfang, Mitte, Ende)? Es ist klar, dass das Wetter immer anders sein kann. Aber mich würden einfach ein paar Erfahrungen interessieren. Zusammen gibt das dann ja vielleicht schon ein besseres Bild.

Danke für Eure Berichte.
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 15510
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wetter an Loy Krathong

#2

Beitrag von tom »

Ich war ja zu ziemlich genau dieser Reisezeit im letzten Jahr vor Ort... Kurz nach Loy Krathong in Chiang Mai und danach auf Phuket.

viewtopic.php?f=49&t=4627

Wettertechnisch war es in Chiang Mai wunderbar, auf Phuket mehrheitlich gut, es gab aber immer wieder mal Schauer und im Umland waren doch zeitweise kurze, heftige Regenfälle möglich. Im grossen und ganzen aber ebenfalls taugiches Badewetter.

Gruss Tom

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 5075
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: CH

Re: Wetter an Loy Krathong

#3

Beitrag von ZH-thai-fun »

Südthailand, es hat in diesen Tag nicht geregnet … ;-)
ZH-thai-fun hat geschrieben:
Mi 5. Nov 2014, 18:27
Zwischenspiel: Mein Loy-Krathong Erlebnis.

Ich selbst mag mich nur ein einziges Mal (1996) an so etwas, wie ein Heimatliches Gefühl für Thailand, erinnern. Und zwar in Süd-Thailand Nakorn Si Thammarat bei „unserem“ Flüsschen mitten im "Busch" ...

....an einem Loy Krathong ( ลอยกระทง) Lichter-fest das in Thailand landesweit am Tag des Vollmonds im zwölften Monat des thailändischen Mondkalenders gefeiert wird. Solche schwimmenden Flöße haben die Bedeutung, allen Ärger, Groll und alle Verunreinigungen der Seele loszulassen, so dass das Leben neu von einer besseren Warte aus begonnen werden kann. Die Thais machen sich mit Verwandten oder einer größeren Gruppe von Freunden auf, im Sinne eines Volksfestes wird auf den Straßen reichlich gegessen und getrunken. Das Wässern der Flösschen ist auch besonders bei jungen Paaren beliebt, die damit auch ihre Zusammengehörigkeit unterstreichen.

Die Tradition des Loy Krathong begann in Sukhothai und wird heute im ganzen Land gefeiert, wobei die Festlichkeiten in Chiang Mai und Ayutthaya besonders bekannt sind. In Chiang Mai wird das Fest nach der Lanna-Tradition auch Yi Peng (Thai: ประเพณียี่เป็ง) genannt, dann lässt man hunderte kleiner Ballons mit Kerzen drin (Khom Fai – โคมไฟ oder Khom Loi – โคมลอย) nachts steigen. Außerdem gibt es Umzüge durch die Städte, eine Art nächtliches Pendant zu denen von Songkran. Es gibt, gab Orte vor allem in und um BKK da wurde (und wird leider immer noch) auch Feuerwerk abgeschossen, bis es verboten wurde.

Ursprung aber ist wahrscheinlich ein Danksagung an ein Indische Hinduistische Gottheit des Ganges, die mit schwimmenden Laternen die das ganze Jahr lebensspendend wirken sollten, gefeiert wurde?Thais allgemein aber, machen sich mit Verwandten oder einer größeren Gruppe von Freunden auf, und im Sinne eines Volksfestes wird auf den Straßen reichlich gegessen und getrunken. Das Wässern der Flösschen ist auch besonders bei jungen Paaren beliebt, die damit auch ihre Zusammengehörigkeit unterstreichen. ...


Bild: Aus dem Internet....

Bild

... "Meine" ganze 14 Köpfige Thailändische Grossfamilie, von Oma bis Kinder und auch ich, sassen unter Tags am basteln von diesen Schiffchen mit Kerzen etc. drin, die dann am Abend den Fluss runter gelassen würden? Loi bedeutet schwimmen oder schweben, Krathong ist ein kleines Floss dass typischerweise aus einem Teil des Strunks der Bananenstaude gefertigt wird. dass hat sich aber mit der Zeit und von Ort zu Ort "modernisiert". Bei meiner "Familie" war es, bis auf die Kerzchen, nur Grünzeug und geschnitzte Früchte etc.

Unsere Stimmung an dem Tag und dann erst recht am Abend beim mit der ganzen Familie und einigen Nachbarn zusammen Schiffchen in den Fluss schieben, gaben mir das Gefühl dazu zu gehören. Zur Familie, zu Thailand, zum Loy Krathong, dessen genauen Ursprung mir damals kaum bekannt war! Ich sass an diesem Tag einfach wieder einmal auf einem Lichtstrahl meines damals noch recht frischen Traumes, dessen Lichtstrahlen aber innert 5 Jahren fast alle erloschen! Bei welchem Farang nicht auch?

Die "Oma" "meiner Familie" brachte direkt aus dem meterhohen Grün rundum das Zeug zum Schiffchen machen. Verheiratete Töchter brachten mir das Schnitzen und zuschneiden der Früchte ähnlichen Bootsrümpfe bei. Kinder machten für mich die Bootsinhalte und Aufbauten. Die Mutter meiner "Liebe" zeigte mir wie man Kerzen und Räucherstäbchen etc. da-zusteckte.

Für mich waren alle Schiffchen in etwa gleich und doch spürte ich wie vor allem die Kinder ihr eigens Schiffchen behüteten wie ein Augapfel, oder so? So irgendwie ein Wettbewerb, wer hat das schönste Schiffchen? Aber bei uns hier waren diese, Brüder Schwestern Neffen Onkels etc. am vorbereiten der Mahlzeit am Abend. Vom Hähnchen rupfen über Grünzeug rüsten, bis zum Singha-Beer, Sang-Som, Mekong Whisky und weiss ich noch was schleppen, waren alle irgendwie beschäftigt.
Am Abend vor dem ein dunkeln ging's dann zum Fluss ca. 40m entfernt, 5m breit und mit 2m hohem leicht strömendem braunem-Wasser. Ich hielt mich etwas im Hintergrund und beobachtete diese dunkelhäutige Süd-Thai-Familie deren Kinder nun Mittelpunkt waren. Freudiges, für mich unverständliches Geplauder ging dem eigentlichen Feierlichen Akt des Flösschens ins Wasser einbringen voraus.

Kerzen wurden angezündet und die Mamma "Herrscherin" über diese nicht gerade arme Familie, führte irgendwie Regie bei den Kindern über die Reihenfolge des Bötchen einbringen. Auch mich vergass sie nicht aufzufordern es mit meinem Schiffchen nun auch zu machen. Für die Kinder war ich Farang in dem Moment die Attraktion, oder so? Mein Kopf glühte, vor Wärme, Freude und auch Scham, weil ich mich so Kindisch Naiv und Farang-mässig Unwissen beobachtet fühlte.

Nie werde ich das noch ein Stundelang andauernde jämmerliche Weines eines ca. 5 Jährigen Mädchens vergessen dessen Kerze während dem einschieben erlosch und es niemandem mehr gelang mit Ästen das Bötchen heran zu ziehen um es neu anzuzünden. Ich wollte es auch trösten, aber Thailandkenner wissen um die Reaktionen von Kindern zu Farang wenn diese zu nahe kommen!? X_X Als ich später andernorts in Thailand solche Loy Krathong Feste sah und vor allem Hörte, wusste ich das Thailand durchaus besinnliche Feste kennt! Dafür muss man halt eben wie ich damals mit einer Grossfamilie weit abseits von Touristenströmen längere Zeit zusammenleben.
Foren'siker ...

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 12853
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wetter an Loy Krathong

#4

Beitrag von Michaleo »

Joe hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 16:37
wer war zu Loy Krathon (oder kurz danach) wo in Thailand - insbesondere am Meer - und wie waren die Wettererfahrungen?
Ich war zwei Mal in Udon Thani an Loy Kratong am Nong Bua- Parksee. Das Wetter war gut.

Ich war alleine und denke, die Feier wäre schöner in einer Gruppe und wenn man das Loy Kratong zusammen selber gemacht hat, am liebsten mit Kindern zusammen und aus natürlichem Pflanzenmaterial, versteht sich von selbst.

So als Einzelperson, auch wenn ich recht schnell mit Einheimische Kontakt aufnehmen kann, ist es ein bisschen gewöhnlich.

Benutzeravatar

chang14
Beiträge: 101
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 15:03
Wohnort: Südtirol und Nong Khai

Re: Wetter an Loy Krathong

#5

Beitrag von chang14 »

Im Süden, auch auf Phuket kann der ganze November nochvsehr durchwachsen sein, wettertechnisch. Habe da schon Glück gehabt, aber auch schon (und das eher öfter) Pech. Richtig stabil wird es meist erst ab Dezember. Golfseite geht gar nicht, dort ist richtige Regenzeit.

Benutzeravatar

Udo Nthani
Beiträge: 1594
Registriert: Do 24. Okt 2013, 02:08
Wohnort: Udon, BKK, Cha Am

Re: Wetter an Loy Krathong

#6

Beitrag von Udo Nthani »

Auch in Hua Hin und bis 200 Kilometer südlich davon sollte es wettertechnisch passen! Pranburi, Prachuap Kirikan etc. da gibt es schon noch schöne Ecken.


grunder9
Beiträge: 1947
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Wetter an Loy Krathong

#7

Beitrag von grunder9 »

Ich bin vor ca. 3 Jahren mal im November die ganze Ostküste des Golfes herunter gefahren. Bis zur Grenze nach Kambodscha. Das Wetter war immer gut. Auch in früheren Jahren war ich im November schon an dieser Küste. Das Wetter war immer ok. Aber vielleicht hatte halt nur Glück.
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Antworten

Zurück zu „Südostasien und Thailand allgemein“ | Ungelesene Beiträge